Hersteller senkt Preise für Elektroautos – „Kaum einer kauft noch“

Tesla E-Autos am Fließband in Werkstatt.
Symbolbild © imago/Xinhua

Ein bekannter Hersteller senkt erneut die Preise für seine Elektroautos. Experten sehen in dieser Strategie den Versuch, die Nachfrage auf einem stagnierenden Markt anzukurbeln, während andere Autohersteller bereits mit Preissenkungen reagieren.

In einer überraschenden Wendung senkt dieser große Hersteller von Elektroautos erneut die Preise für seine Fahrzeuge, dieses Mal jedoch nur auf dem amerikanischen Markt. Diese Entscheidung, von Experten als möglicher Beginn eines Preiskriegs in der Industrie betrachtet, erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Nachfrage nach Elektroautos stagniert.

Starke Preissenkungen in den USA, China und Europa

Die Preissenkung betrifft spezifische Modelle aus dem Tesla-Angebot, wie das Model Y, Model X und Model S. Es wird berichtet, dass diese Fahrzeuge nun um 2.000 US-Dollar erschwinglicher sind als zuvor. Zum Beispiel wird das Basismodell des Model Y inzwischen für 42.990 US-Dollar angeboten, während die leistungsfähigeren Versionen für 47.990 bzw. 51.490 US-Dollar erhältlich sind. Dieser Schritt erfolgt kurz nach ähnlichen Preissenkungen in Europa und China. Analysten vermuten, dass das Unternehmen Tesla vor allem die Nachfrage in China steigern möchte, einem Markt, der nach den USA als zweitwichtigster für die Marke gilt.

Lesen Sie auch
Erstes Bundesland plant wohl neues Tempolimit – "20 km/h weniger"

Die Preissenkung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Tesla im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen konnte. Daher versucht das Unternehmen möglicherweise, seinen Absatz anzukurbeln und Marktanteile zu sichern. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Andere Autohersteller wie Volkswagen haben bereits reagiert und die Listenpreise für ihre Elektrofahrzeuge gesenkt.

Unternehmen versuchen die Nachfrage für E-Autos zu steigern

Experten sehen in diesem Trend den Auftakt zu einem möglichen Preiskampf auf dem Elektroautomarkt. Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center for Automotive Research, äußerte, dass Tesla durch die Möglichkeit, attraktive Preise anzubieten, den Wettbewerb anheizt. Anscheinend mache das Unternehmen somit anderen Autoherstellern das Leben schwer. Doch es bleibt offen, ob diese Preissenkungen ausreichen werden, um die Nachfrage nach Elektroautos wieder anzufachen. Trotz der Anstrengungen der Hersteller besteht weiterhin Skepsis bei den Verbrauchern bezüglich der Reichweite, Ladeinfrastruktur und Gesamtkosten für Elektrofahrzeuge.