Neue Regel: In Bussen und Bahnen drohen ab sofort hohe Strafen

Menschenmassen an Fahrgästen tummeln sich auf einem Bahnsteig. Links und rechts auf den Gleisen steht jeweils ein Zug. Es ist eng und dicht gedrängt in der Bahnhofshalle.
Symbolbild © istockphoto/holgs

Fahrgäste aufgepasst: In Bussen und Bahnen drohen ab sofort hohe Strafen bei der Ticketkontrolle. Darauf sollte man achten. Viele hat es schon getroffen.

Ein Großteil der Fahrkarten und das Deutschlandticket sind vor allem digital über die entsprechende App erhältlich. In Bussen und Bahnen drohen bei einem folgenschweren Fehler nun empfindliche Strafen. Deshalb sollte man vor Fahrtantritt unbedingt einen Blick darauf werfen.

In Bus und Bahn drohen ab sofort hohe Strafen

Mittlerweile nutzt jeder täglich sein Handy für die unterschiedlichsten Zwecke – Musik hören, E-Mails checken, Nachrichten schreiben, telefonieren und Apps. Letztere bieten auch die Möglichkeit, ein digitales Ticket wie das Deutschlandticket mit sich zu führen. Doch was passiert, wenn der Bildschirm schwarz wird, wenn der Kontrolleur kommt? Der Akku ist leer. Der Puls steigt, denn man hat ja quasi in diesem Moment keinen gültigen Fahrausweis mehr bei sich. In vielen Fällen ist das schon passiert.

Akku leer – hohe Strafen drohen

In Bussen und Bahnen drohen jetzt empfindliche Strafen. Hier hat man aber noch die Möglichkeit, dem Bußgeld zu entgehen. In dieser Situation bleibt zunächst nichts anderes übrig, als ein gültiges Ticket zu kaufen. Letztlich kann man dann aber das personalisierte Ticket nachreichen und so dem Bußgeld entgehen. Auf Nummer sicher geht man, wenn man vor Antritt der Reise einfach noch einmal einen Blick auf den Akku wirft. In einigen Fällen ist es sinnvoll, eine Powerstation mitzuführen.

Lesen Sie auch
Studie enthüllt: E-Autos häufiger als Verbrenner in der Werkstatt

Regeln und Fristen beachten: Strafen entkommen

Für die Situation des leeren Akkus kann man erst einmal Einspruch einlegen, wenn man den Strafbescheid erhält. Im Endeffekt ist man aber verpflichtet, die Gültigkeit eines Tickets nachzuweisen. Wer das nicht kann, entkommt auch dem Bußgeld nicht. Hierbei gelten strenge Fristen, die man niemals verstreichen lassen sollte. Aber ob das Ticket nun digital oder analog vorgelegt wird – entscheidend ist, dass sich jeder Fahrgast an die Regeln der öffentlichen Verkehrsmittel halten muss.