Schäden drohen: Mit dem Wagen im Winter in die Autowaschanlage

Symbolbild

Einige Autowaschanlagen sind bei Wintertemperaturen geschlossen. Das hat einen guten Grund, denn es droht ein großer Schaden.

Viele Autofahrer sind sich unsicher, ob es für das eigene Kfz empfehlenswert ist, bei winterlichen Temperaturen durch die Waschanlage zu fahren.

Am Morgen springen einige Autos nach einer eiskalten Nacht nicht mehr an. Deshalb sollte die Fahrzeugpflege unbedingt auf die Witterung abgestimmt werden.

Wie häufig im Winter das Auto putzen?

Einige Autofahrer verzichten vollständig auf die Autowäsche. Der Grund dafür liegt vermutlich in der Schonung des Lackes. Philipp Schreiber vom TÜV Süd hat in einem Interview mit der deutschen Presseagentur angegeben, dass man Fahrzeuge im Winter sogar häufiger reinigen sollte als im Rest des Jahres.

Lesen Sie auch
War ein Fehler: Mann bereut seinen E-Auto kauf nach 3 Jahren

Seiner Meinung nach sind die Verschmutzungen in der kalte Jahreszeit deutlich intensiver. Das Streusalz ist am aggressivsten. Es lässt die Fahrzeuge und die gesamte Kasse Karosserie schneller rosten. Die gefährliche Mischung aus Feuchtigkeit und Schmutz frisst sich allmählich in den Lack.

Der richtige Zeitpunkt für die Autowaschanlage

Angaben des ADAC sollen Fahrzeugbesitzer ihr Auto nicht deutlich häufiger als im Sommer reinigen. Außerdem empfehlen die Experten, die Autowaschanlage an geeigneten Tagen aufzusuchen. Das Thermometer sollte sich auf jeden Fall im Plusbereich befinden.

Vorsicht bei gefrierender Nässe

Bei Minus-Temperaturen könnte das Putzwasser am Auto festfrieren. Das erhöht das Risiko, die Tür nicht mehr öffnen zu können. Hat das Wasser keine Zeit mehr zu trocknen und kommt es vorher mit der eiskalten Luft in Berührung, gefriert es.

Lesen Sie auch
Erster Autobauer warnt vor Kostenexplosion - "drastische Folgen"

Alternative: Waschstraße

Eine gute Alternative sollen die beheizten Waschstraßen sein. In diesen geschützten Straßen bekommen die Fahrzeuge ausreichend Zeit, um zu trocknen.

Fahrzeughalter sind dazu angehalten, die Vorwäsche in Anspruch zu nehmen. Dadurch lassen sich wirklich alle Reste entfernen. Mit einem Dampfstrahler können die hartnäckigen Verschmutzungen leicht entfernt werden.