Schlägerei am Stuttgarter Flughafen: Wegen Parkgebühren in der „Kiss und Fly“-Zone

Symbolbild

Parken ist teuer. Auch am Stuttgarter Flughafen. Lediglich acht Minuten sind kostenlos, danach muss man zahlen. 

„Kiss and Fly“. Das ist die Zone, in der man seine Liebsten absetzen und verabschieden kann, wenn diese auf Reisen gehen. Sie befindet sich vor den Terminals am Stuttgarter Flughafen.

Doch Autofahrer müssen aufpassen. Lediglich acht Minuten darf man dort kostenfrei parken. Danach wird es teuer.

Die hohen Parkgebühren sorgten kürzlich für eine Schlägerei am Stuttgarter Flughafen.

Bei Parkgebühren muss man tief in die Tasche greifen

Parken ist teuer geworden. Und zwar in ganz Deutschland. In Freiburg zum Beispiel kostet das Parken seit dem 1. April zwölfmal so viel wie zuvor. Die Bürger sind darüber sehr verärgert.

Lesen Sie auch
Beste Reichweite: Diese Elektroautos kommen 2022 am weitesten

Auch in Stuttgart wurden die Preise deutlich erhöht. Vor allem am Flughafen. Dies hat auch einen Grund. In der Vergangenheit gabe es bei den Terminals 1 und 3 immer wieder Verkehrseinschränkungen. Die Autos hielten sich dort zu lange auf.

Seit Anfang des Jahres dürfen Verabschiedungen nur noch acht Minuten dauern. Danach wird es teuer. Das sorgt für mächtig Ärger bei den Autofahrern.

Hohe Parkgebühren sorgtenfür eine Schlägerei am Stuttgarter Flughafen

Diskussionen über die Preise in der sogenannten „Kiss und Fly“ – Zone gibt es schon seit Monaten. Denn dort darf man lediglich acht Minuten kostenfrei vor den Terminals parken. Wer länger braucht, zahlt einen saftigen Preis.

Lesen Sie auch
Mercedes startet Produktion von neuen AMG-Super-Sportwagen

Einen Autofahrer machte das so wütend, dass er sogar einen Parklotsen vor Ort angriff. er sollte 20 Euro für das Abstellen seinen Autos zahlen.

Die Polizei berichtet: Der 48-jährige Autofahrer hat sich sehr über den geforderten Preis aufgeregt. Er beschwerte sich daraufhin bei dem Parklotsen. Währen die beiden stritten, stieg die Parkgebühr weiter. Auf 30 Euro.

Der Autofahrer wurde so wütend. Er griff den Parklotsen an. Ein anderer kam ihm zu Hilfe. Beide beteiligten wurden leichte verletzt.

Streitereien auf Parkplätzen sind nicht selten. Dabei geht es meist um die unterschiedlichsten Dinge. Zum Beispiel beschweren sich regelmäßig Menschen über E-Autos, die Ladesäulen blockieren und den Strom schnorren.