Super-Akku für E-Autos: So soll das E-Auto 100 Jahre halten

Ladestation für Elektroautos
Symbolbild

Von Elektroautos geht für viele Tüftler eine pure Faszination aus. Ein Professor arbeitet derzeit daran, einen Super-Akku mit einer Haltbarkeit von 100 Jahren zu entwickeln.

In Zukunft müssen E-Autos viel mehr leisten können. Daher werden so genannte Super-Akkus ausgearbeitet. Ein Projekt klingt verheißungsvoll.

Der 100-Jährige Super-Akku

Wenn es nach den Forscheren geht, und auch nach den Umweltschützern, dann sollten E-Autos 100 Jahre lang halten können. Denn vor allem der Bau und die Entsorgung der Akkus stellt ein großes umwelttechnisches Problem dar.

Nun soll ein Akku entwickelt werden, der wirklich 100 Jahre halten soll. Gerade in Sachen Haltbarkeit und Leistung sind die Akkus einfach das, was über den Erfolg in dieser Branche entscheidet. Die Verbraucher wollen eine lange Laufleistung und eine hohe Reichweite.

E-Auto-Batterien der neuesten Generation

Jeff Dahn ist derjenige, der maßgeblich an der Entwicklung der heutigen Lithium-Ionen-Akkus beteiligt war. Der Professor ist schon jahrelang bei Tesla unter Vertrag. Nun ist er auch daran beteiligt, einen neuen Akku zu entwickeln.

Lesen Sie auch
Nirgendwo mehr: Deutschland ist Spitzenreiter in E-Auto-Produktion

In diesem Prozess scheint nun dem Team, rund um Dahn ein Durchbruch gelungen zu sein. Zumindest wird ein großer Fortschritt vermeldet. Anscheinend soll es möglich sein, dass der neu entwickelte Akku eine Lebensdauer von 100 Jahren haben soll.

Weniger Spannung geplant

Die neue Batterie soll während des Betriebs mit 3,8 Volt arbeiten. Üblicherweise arbeiten Nickel-Mangan-Kobalt-Batterien mit einer Spannung von 4,2 Volt. Der Plan ist, dass die niedrigere Spannung die Lebensdauer erhöhen soll.

Dabei soll es sogar möglich werden, dass die Batterien so bis zu 100 Jahre halten soll. Aktuell klappt der Betrieb in den E-Autos noch nicht. Denn durch die geringere Spannung erreichen die Fahrzeuge auch nur weniger Leistung. Dies muss in den nächsten Forschungsschritten noch optimiert werden.