Achtung! Gruppe junger Männer stehlen Auto-Kennzeichen in Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Vier unbekannte Jugendliche fuhren vergangenen Samstag gegen 23:00 Uhr mit Fahrrädern durch die Karlsruher Nordweststadt und entwendeten Kennzeichnen von parkenden Autos.

Eine Täterbeschreibung liegt vor. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen und Hinweisen.

Ein 40-Jähriger vernahm von seinem Balkon aus ein lautes Knallgeräusch. Zuvor beobachtete er eine Gruppe Jugendlicher, welche mit Fahrrädern um seinen auf der Germersheimer Straße geparkten Opel fuhren. Als er zu seinem Auto ging, um zu überprüfen was es mit dem Knall auf sich hatte, musste er feststellen, dass sein Kennzeichen entwendet worden war.

Daraufhin stieg er in sein Auto ein und suchte auf eigene Faust nach den Jugendlichen.

Auf der Dürkheimer Straße kam es zu einem Zusammentreffen zwischen den Tatverdächtigen und dem Geschädigten. Drei der Jugendlichen flüchteten sofort. Der vierte Jugendliche wurde von dem Geschädigten aufgehalten, als er einen auf der Fahrbahn befindlichen Rucksack mitnehmen wollte.

Lesen Sie auch
Drohender Blackout: Regierung empfiehlt Notvorrat für 10 Tage

Der 40-Jährige warf den Rucksack auf eine Grünfläche, wobei der Inhalt des Rucksacks herausfiel. Mehrere Kennzeichen kamen zum Vorschein. Der verbleibende Jugendliche schnappte sich schließlich den Rucksack und rannte, wie auch der Rest
der Gruppe, durch einen Verbindungsweg in Richtung Frankenthaler Straße davon.

Der 40-Jährige konnte den Jugendlichen mit dem Rucksack wie folgt beschreiben: männlich, etwa 175-180 cm groß, schlank, blonde kürzere Haare, bekleidet mit einem grauen hüftlangen Anorak, führte einen schwarzen Rucksack mit sich und war einem dunklen Mountainbike unterwegs.

Alle vier Tatverdächtigen waren vermutlich zwischen 16 und 17 Jahre alt.

Das Polizeirevier Karlsruhe-West freut sich über weitere Hinweise und nimmt diese gerne unter Telefon 0721/9394611 entgegen.