2-Euro-Münze ist über 90.000 Euro wert – „Nicht damit bezahlen“

Eine Hand hält verschiedene 1-Euro-Münzen und 2-Euro-Münzen
Symbolbild © istockphoto/Claudia Nass

Einige seltene Münzen sind weit mehr wert als man auf Anhieb denkt. Zwei besondere Exemplare sind eventuell sogar über 90.000 Euro wert und werden aktuell online angeboten.

Wer Bargeld im Portemonnaie hat, sollte sich dieses im Detail ansehen, bevor er es ahnungslos zum Bezahlen an der Supermarktkasse nutzt, denn eine Münze kann lebensverändernd sein. Nicht jede 2-Euro-Münze ist nur zwei Euro wert und wer genau hinsieht und ein wenig Glück hat, könnte ein ungeahntes Vermögen entdecken. Aufgrund einzigartiger Fehlprägungen oder einer limitierten Auflage reißen sich Sammler um Einzelstücke und sind bereit, viel Geld dafür in die Hand zu nehmen. Jetzt werden zwei ganz besondere Münzen aus Deutschland sogar für einen Wert von über 90.000 Euro im Internet angeboten. Wir berichten, was sie so einzigartig macht und ob der Preis von fast 100.000 Euro gerechtfertigt ist.

Ganz besondere Exemplare

Seit einiger Zeit werden bereits ganz besondere Münzen aus Monaco als die wertvollsten 2-Euro-Münzen auf Sammlerportalen gehandelt. Dabei handelt es sich um Gedenkmünzen, auf denen die Fürstin Grace Kelly zu sehen ist. Der Preis von etwa 3000 Euro erklärt sich damit, dass die Münzen nur mit einer limitierten Auflage von ca. 20.000 Stück in dem kleinen Land gefertigt wurden. Mit dem angeblichen Wert von über 90.000 Euro werden jetzt jedoch zwei in Deutschland geprägte Münzen für weit mehr auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen angeboten.

Lesen Sie auch
Durchgesickert: Kindergeld soll deutlich erhöht werden für Eltern

Auf den Exemplaren ist das Bremer Rathaus sowie die Roland-Statue abgebildet, welche Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind. Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um eine Sonderprägung aus dem Jahr 2010. Ganz anders als bei den Grace-Kelly-Münzen wurden jedoch mit einer beachtlichen Auflage von 30 Millionen hierzulande gefertigt. Vielleicht auch deshalb sind sich Experten sehr uneinig über den Wert der Münzen.

Vielleicht gar nichts wert

Der Anbieter aus Niedersachsen bietet die Münze für 99.000 Euro an. Doch nicht alle sind davon überzeugt, dass der geforderte Preis gerechtfertigt ist. Der Besitzer erklärt ihn damit, dass es sich bei dem Stück um eine seltene „Monometall-Variante“ statt der üblichen Nickel-Kupfer-Messing-Legierung handele. Er bezeichnet das seltene Stück daher als rein und geht von einem weitaus höheren Wert aus.

Den Preis von über 90.000 Euro erklärt der Finder der Münze damit, dass bisher niemand weitere Exemplare der Münzen gefunden hat. Damit handele es sich eindeutig um ein seltenes Unikat. Der Vorsitzende im Berufsverband des Deutschen Münzfachhandels sieht das jedoch anders. Der Experte berichtet, solche Stücke durchaus schon gesehen zu haben und schätzt den Wert auf etwa 1.000 Euro. Er ist zudem der Auffassung, dass der Besitzer sich mit den horrenden Preisen auf der Plattform sittenwidrig, wenn nicht sogar kriminell verhält. Er rät Sammlern deshalb auch klar davon ab, die Münzen zum angebotenen Preis zu erwerben.