50 Tiere tot: Flammen-Inferno auf Bauernhof in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Sebastian Werner/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Oberschwaben ist ein Schaden von mehr als 500.000 Euro entstanden.

Das Feuer sei am frühen Morgen in einem Stall mit über 100 Rindern und Kälbern ausgebrochen, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

«Einen Großteil der Tiere konnte man rausbringen», sagte der Sprecher. Etwa 50 Tiere seien jedoch verendet oder hätten eingeschläfert werden müssen.

Wie es zu dem Brand in Baindt (Landkreis Ravensburg) kommen konnte, war zunächst nicht bekannt. Der Stall ist völlig ausgebrannt, auf die angrenzenden Gebäude griffen die Flammen nicht über. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, Menschen wurden nicht verletzt.

Lesen Sie auch
Kunde macht Entdeckung in dm-Filiale - "Kann das nicht verstehen"