700 Euro: Staat zahlt nächsten Zuschuss an Millionen Bürger aus

Eine Hand hält mehrere Euro-Scheine über einem Geldautomaten. 700 Euro Zuschuss vom Staat können Arbeitnehmer jetzt beantragen.
Symbolbild © imago/Eibner

Satte 700 Euro winken jetzt, denn der Staat zahlt den nächsten Zuschuss an Millionen Bürger aus. Wem dieser zusteht und wie man ihn erhält, erfahrt ihr in diesem Artikel.

700 Euro Zuschuss können Millionen Bürger jetzt erhalten, und zwar direkt vom Staat. Ob ihr zu den Berechtigten gehört und was ihr für den Zuschuss tun müsst, erklären wir euch hier.

Jeder Cent zählt

Die derzeitige wirtschaftliche Lage macht es vielen Menschen nicht leicht. Sie müssen ihre Ausgaben genau im Blick behalten und das, obwohl die meisten jeden Tag zur Arbeit gehen. Da zählt natürlich jeder Cent und man überlegt sich ganz genau, wofür man Geld ausgibt und auf was man lieber verzichtet. Da kommt es gerade recht, dass nun Millionen von Bürgern in Deutschland ein Zuschuss in Höhe von 700 Euro winkt. Diesen Bonus gibt es jedoch nicht für jeden. Außerdem muss man ihn extra beantragen.

700 Euro Zuschuss für Arbeitnehmer

Wer einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgeht und als Single ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von bis zu 40.000 Euro hat (als verheiratetes Paar 80.000 Euro), kann die Arbeitnehmer-Sparzulage beantragen. Für diesen Zuschuss zahlt man keine Sozialabgaben und keine Steuern. Zu Beginn des Jahres lockerte der Staat nämlich die Bedingungen, die man erfüllen muss, um diese Zulage zu erhalten. Die Einkommensgrenzen wurden nämlich verdoppelt.

Lesen Sie auch
Pflicht: Millionen deutsche Haushalte erhalten Post – "Sofort öffnen"

Über 17 Millionen Bürger haben somit die Chance, Unterstützung vom Staat beim Aufbau von Vermögen zu erhalten. Die vermögenswirksamen Leistungen erhalten die Angestellten vom Arbeitgeber. Dazu gehören Aktienfonds, Bausparverträge oder entsprechende Sparpläne. Für einen Bausparvertrag gibt es jährlich 9 Prozent, was 43 Euro sind. Für einen Aktienfonds gibt der Arbeitgeber bis zu 20 Prozent der jährlich eingezahlten Summe als Sparzulage hinzu, was bis zu 80 Euro jährlich sind. Rechnet man dies auf sechs Jahre, ergibt sich insgesamt ein Zuschuss von bis zu 738 Euro. Es lohnt sich also auf jeden Fall, die vermögenswirksamen Leistungen vom Arbeitgeber und vom Staat in Anspruch zu nehmen.