„Ärger ist groß“: Vorstände bei der Bahn erhalten keine Boni mehr

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, spricht in der Öffentlichkeit.
Symbolbild © imago/Jens Schicke

Erneut gibt es Wirbel um die Deutsche Bahn: Vorstände bei der Bahn erhalten jetzt keine Boni mehr. Das sind die Hintergründe zu der Meldung, die aktuell hohe Wellen schlägt.

Die Meldungen um die Deutsche Bahn reißen nicht ab. Sorgte das Unternehmen zuletzt mit dem längsten Streik in seiner Geschichte vor allem für Negativschlagzeilen, dürfte diese Neuigkeit viele Kunden erfreuen: Die Vorstände bei der Bahn erhalten künftig keine Boni mehr. Hier gibt es alle Informationen.

Bahn-Vorstände verärgert

Der Langzeit-Streik der Deutschen Bahn vor Kurzem sorgte für viel Frust bei den Fahrgästen, insbesondere bei den Pendlern. Nachdem die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) diesen jedoch vorzeitig beendete, herrschte große Freude bei den Deutschen. Nichtsdestotrotz hat die Bahn anhaltend mit einem schlechten Image zu kämpfen. Unzuverlässigkeit, Überfüllung, Dreck und zu teure Preise sind fortwährende Kritikpunkte der Bevölkerung. Dass die Vorstandsmitglieder sich dennoch jedes Jahr aufs Neue hohe Boni auszahlen lassen, sorgt bei der Öffentlichkeit für Unmut. Doch damit soll ab sofort Schluss sein.

Neuer Wind für DB-Vorsitzende

Für das Jahr 2023 sollen die Vorstände bei der Bahn keine Boni erhalten. Wie bekannt wurde, gehören Bonuszahlungen im hohen 6- oder gar 7-stelligen Bereich künftig der Vergangenheit an. Diese sollen mit sofortiger Wirkung deutlich niedriger ausfallen. Zum einen werden die Boni für kurzfristige Ziele um satte achtzig Prozent gesenkt, wie der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der DB und Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, Martin Burkert, mitteilte. Zum anderen werden die Boni für Langzeitziele nicht mehr jährlich, sondern nur noch alle vier Jahre ausbezahlt. Die vom Vorstand zu erfüllenden Ziele beziehen sich insbesondere auf die Pünktlichkeit, Qualität und Betriebsstatistiken der Deutschen Bahn im Nah- sowie Fernverkehr.

Vielen Fahrgästen stellt sich nun die Frage, ob diese Maßnahme die Vorstandsvorsitzenden neu motiviert oder ob der Schuss nicht womöglich nach hinten losgeht. Die weiteren Wochen und Monate werden zeigen, inwieweit diese Neuerung Früchte tragen wird und ob die Deutsche Bahn dadurch wieder in einem besseren Licht dasteht.