Alarm mitten in Karlsruhe ausgelöst – Polizei umstellt Geschäft!

Symbolbild Foto: Igor Myroshnichenko / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich am Mittwochnachmittag, 14.30 Uhr und 14.40 Uhr Zugang zu einem im Hinterhof eines Hauses in der Bahnhofstraße gelegenen Fahrradgeschäfts.

Da der Alarm auslöste und sofort die Polizei verständigt wurde, wurde das Objekt schnell umstellt und mit Hilfe eines Polizeihundes durchsucht. Leider konnte kein Einbrecher mehr festgestellt werden.

Es war aber die Scheibe eines Werkstattraums eingeschlagen worden, sodass der Täter in den Ausstellungsraum im ersten Obergeschoss gelangen konnte. Hier löste der Bewegungsmelder aus, sodass eine umgehende Verständigung des Besitzers und der Polizei erfolgen konnte.

Eine installierte Kamera hat den Täter aufgezeichnet, sodass eine Beschreibung möglich ist. Der Mann war zwischen 30 und 40 Jahre alt, hatte braune, kurze Haare und trug Jeans und einen Langarmpullover. Er muss kurz vor Eintreffen der ersten Polizeibeamten in Richtung Beiertheimer Allee / Alter Brauhof geflüchtet sein.

Lesen Sie auch
Millionen: Unbekannte Lotto-Gewinner gesucht - Frist läuft bald ab

Augenscheinlich wurde in dem Geschäft nichts entwendet. /ots