Am Strand: Spaziergängerin macht Sensationsfund in der Ostsee

Menschen laufen am Meer am Strand entlang
Symbolbild © istockphoto/Sami Auvinen

An der Ostsee gab es jetzt einen Sensationsfund. Während eines Spazierganges am Strand entdeckte diese Frau etwas absolut Außergewöhnliches. Hier erfahrt ihr, was es damit auf sich hat.

Dieser Sensationsfund an der Ostsee beeindruckt alle. Schon des Öfteren konnte man am Strand Bernsteine oder kleine Fossilien finden, doch was diese Frau entdeckte, macht sprachlos.

Bekannt für lange Spaziergänge am Strand

Die Küste im Osten Deutschlands ist bekannt für ihre langen Sandstrände, die dazu einladen, stundenlang am Meer entlang zu spazieren. Dabei macht man an der Ostsee manchmal auch einen Sensationsfund. So wie folgende Frau, die etwas ganz Außergewöhnliches entdeckte und gleich Fotos davon in den sozialen Netzwerken teilte.

Der Name der Frau auf Facebook lautet Christine. Ihren Sensationsfund an der Ostsee postete sie in der Gruppe mit dem Namen „Strandfunde, Seeglas, Fossilien, Steine und Meer“. Zu dem von ihr geposteten Bild schrieb sie, dass sie nicht sicher sei, was genau sie da gefunden habe, es aber in jedem Fall außergewöhnlich groß sei.

Lesen Sie auch
Ende bei Esprit: Alle Filialen und Tausende Mitarbeiter gefährdet

Ungewöhnlicher Stein

Und zwar handelt es sich bei ihrem Sensationsfund an der Ostsee um einen Stein in Tropfenform. Auf diesem befinden sich verschiedene Einschlüsse und die unterschiedlichsten grauen Farben. Ein wenig sieht der Stein aus wie ein Tier. Doch sicher ist die Finderin sich nicht, was ihr Fund bedeutet.

Für einige sieht der mysteriöse Stein aus wie eine versteinerte Schildkröte. Andere wiederum glauben, es sei eine Schildkröte, die durch ein Unglück zerdrückt worden sei. Wiederum andere assoziieren mit dem Fund ein Raumschiff aus der beliebten Science-Fiction-Reihe Star Wars.

Auflösung des Funds ist überraschend

Die Auflösung des Sensationsfunds an der Ostsee ist jedoch eine ganz andere. Denn es handelt sich weder um ein Raumschiff noch um eine Schildkröte. Viel eher ist es ein versteinerter Seeigel bzw. Reste seiner Schale. Das Besondere daran: Der Seeigel ist an die 70 Millionen Jahre alt und damit ein wirklich sensationeller Fund für die Spaziergängerin.