„Antänzer“ unterwegs: Fußgänger ausgeraubt in der Karlsruher Innenstadt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Gegen drei Beschuldigte im Alter von 20 – 40 Jahren konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehle erwirken. Den drei Männern wird gewerbsmäßiger schwerer Diebstahl vorgeworfen.

Eine Streife konnte Mittwochnacht die drei Beschuldigten beobachten, wie sie einen 55-Jährigen auf der Kaiserstraße bedrängten und antanzten.

Beim Erkennen des Streifenwagens flüchteten sie. Zwei der Beschuldigten, ein 20-jährige Algerier und ein 31-jährige Marokkaner konnten vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die drei Beschuldigten zwei Stunden zuvor in der Kreuzstraße einen 29-Jährigen und dessen 25-jährige Begleiterin angetanzt haben sollen. Hierbei soll dem 29-Jährigen der Geldbeutel gestohlen worden sein.

Lesen Sie auch
Erstes Bundesland schafft die Maskenpflicht im ÖPNV ab

Beide Beschuldigten wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Der dritte Beschuldigte, ein 40-jähriger Tunesier, konnte am Donnerstagabend in Karlsruhe festgenommen und am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden.