Anzeichen: Hund leckt an Hand – das steckt wirklich dahinter

Der Hund leckt die Hand des Besitzers.
Symbolbild © istockphoto/chyball

Wenn dein Hund an deiner Hand leckt, könnte das ein bestimmtes Anzeichen sein. Nicht immer bedeutet das Lecken ausschließlich Zuneigung.

Klar, ein Hund schnuppert gerne an allem, was ihm unter die Nase kommt. Und wenn er nicht nur daran riecht, schleckt er es meist am liebsten auch noch ab – wahrscheinlich auch immer wieder deine Hand oder sogar dein Gesicht. Aber nicht in jedem Fall beweist das Tier dir damit seine Zuneigung. Manchmal will es dir etwas ganz Bestimmtes mitteilen.

Hunde können nicht sprechen – zumindest nicht mit Worten. Dennoch kommunizieren die Vierbeiner den ganzen Tag mit uns. Ob sie mit dem Schwanz wedeln oder bellen, es steckt immer etwas dahinter. Nicht umsonst ist unser bester Freund eines der intelligentesten Tiere überhaupt.

Warum Hunde unsere Hände lecken

Man geht davon aus, dass Hunde ungefähr auf dem geistigen Niveau eines menschlichen Kindes von zweieinhalb Jahren sind. Sie verfügen sogar über ein richtiges Ich-Bewusstsein und können bis zu 250 Wörter voneinander unterscheiden. Was für ein Anzeichen soll es aber sein, wenn unser bester Freund an unserer Hand leckt? Sollten wir uns Sorgen machen?

Als Allererstes stimmt es natürlich, dein Hund will dir sagen: Ich mag dich. Vor allem, wenn du den Tag über weg warst, wirst du das kennen. Dein Vierbeiner überfällt dich regelrecht, so gerne hat er dich. Niemals solltest du, auch wenn es einmal nervig sein kann, deinen Hund zurückweisen. Das versteht er nicht und es ist gefährlich für eure Beziehung. Was der Hund mit seiner Zunge anstellt, kann man sich so vorstellen wie das, was wir mit den Händen machen, wenn wir sie uns gegenseitig schütteln. Und jemandem den Handschlag zu verweigern, ist schon eine recht rüde Geste.

Lesen Sie auch
"Nie wegschütten": Erste Haushalte nutzen abgelaufene Milch weiter

Nicht immer heißt es Zuneigung

Aber nicht allein Zuneigung und Bindung sind der Grund dafür, dass dein Hund an deiner Hand leckt. Oft möchte er dich beschwichtigen. Das passiert zum Beispiel häufig, nachdem wir mit unserem besten Freund geschimpft haben. Er will uns damit zeigen, dass wir der Chef sind. Und wer so süß ist, dem kann man ja gar nicht mehr böse sein.

Wenn sich dein Hund allerdings öfters an seiner eigenen Hand, also seiner Pfote, leckt, dann solltest du unbedingt mit ihm zum Tierarzt gehen. Denn das kann ein Anzeichen dafür sein, dass dein Haustier an Juckreizen oder echten Schmerzen leidet.