Aufgegeben: Deutsche Traditionsbäckerei schließt nach 80 Jahren

Auslage einer Bäckerei.
Symbolbild © istockphoto/Say-Cheese

Es ist das endgültige Aus. Eine deutsche Traditionsbäckerei schließt nach 80 Jahren. Hier gibt es alle Einzelheiten zu dem Betrieb, der trotz einer so langen Unternehmensgeschichte nun die Segel streicht.

Eine deutsche Traditionsbäckerei schließt nach 80 Jahren, und zwar endgültig. Trotz der langen Unternehmensgeschichte und Sanierungsmaßnahmen wird die Bäckerei aufgegeben. Das sind die Details.

Untergang einer Traditionsbäckerei

Die Stuttgarter Bäckereikette Grau besteht bereits seit dem Jahr 1939. Sie zeichnete sich stets durch die hohe Qualität ihrer Backwaren und die einzigartige Unternehmensphilosophie aus. Die Verwendung hochwertiger Produkte in Kombination mit dem gekonnten Handwerk war maßgeblich für den langjährigen Erfolg und die Eröffnung gleich mehrerer Filialen. Doch im Sommer 2023 musste das Traditionsunternehmen Insolvenz anmelden.

Viele sahen die Schuld damals bei der Inhaberin, Ines Grau, die die Bäckereikette seit 37 Jahren führt. Es wurden Vorwürfe laut, dass man immer weiter expandiere, obwohl für die bestehenden Filialen und Angestellten nicht ausreichend Geld vorhanden sei. Grau selbst war zum damaligen Zeitpunkt optimistisch, dass die Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Insolvenzverfahrens den Betrieb retten würden.

Lesen Sie auch
Jetzt ist es raus: Pietro Lombardi ist komplett aus dem Häuschen

Schließung statt Sanierung

Die Maßnahmen beinhalteten unter anderem die Schließung mehrerer Filialen, räumliche Verkleinerungen, interne Umstrukturierungen und Anpassungen der Produkte. Grau glaubte daher an einen Neuanfang. Allerdings wurden vom Insolvenzverwalter weitere Sanierungsmaßnahmen eingefordert. Die Backwaren sollten zum einen fortan nicht mehr zu 100 Prozent selbst hergestellt, zum anderen sollten weitere Kosten bei den Zutaten eingespart werden.

In den Augen der Inhaberin hatte das alles jedoch nichts mehr mit der traditionellen Unternehmensphilosophie zu tun. Die Kunden würden insbesondere die handgemachten, qualitativ hochwertigen Backwaren schätzen, merkte sie an. Aus diesem Grund hat man sich nun dazu entschlossen, die Traditionsbäckerei nach mehr als 80 Jahren ein für alle Mal zu schließen. In der offiziellen Mitteilung hierzu bekundet Grau, dass ihr diese Entscheidung das Herz breche. Wiederum weigere man sich, die neuen Voraussetzungen zu erfüllen. Ebenso bezweifle man, dass diese Veränderungen die Bäckereikette tatsächlich retten würden. Inzwischen sind beide Filialen in Stuttgart geschlossen.