Bei Karlsruhe: Sechsköpfige Personengruppe macht Haltestelle kaputt!

Symbolbild Foto: ka-insider Leser

Karlsruhe-Insider: Am späten Samstagabend haben bislang Unbekannte eine Straßenbahnhaltestelle in Bruchsal durch Steinwürfe beschädigt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich eine fünf- bis sechsköpfige Personengruppe gegen 22:00 Uhr an der Haltestelle „Tunnelstraße“.

Aus der Gruppe heraus wurden Steine auf die Glaseindeckung der Haltestelle geworfen und diese hierdurch beschädigt.

Ein Anwohner konnte die Gruppe dabei beobachten und verständigte umgehend die Polizei. Bei der anschließenden Fahndung nach den Tätern konnte ein 17-jähriger Jugendlicher kontrolliert werden, der bei Erkennen der Polizei vergeblich versucht hatte zu flüchten. Gegenüber den Beamten gab er an, nicht an der Haltestelle gewesen zu sein. Weitere Personen konnten nicht aufgegriffen werden.

Lesen Sie auch
Pflicht: Millionen deutsche Haushalte erhalten Post – "Sofort öffnen"

Der Anwohner konnte gegenüber der Polizei lediglich angeben, dass es sich um fünf oder sechs Personen gehandelt habe und dass einer der Verdächtigen gelbe oder helle Kleidung getragen haben soll, während die anderen Personen dunkel gekleidet waren.

Die ermittelnden Beamten sind nun auf der Suche nach möglichen weiteren Zeugen oder sonstigen Hinweisgebern und bittet diese, sich mit dem Polizeirevier Bruchsal unter 07251/7260 in Verbindung zu setzen. /ots