Berühmte Kette vor dem Aus – Rund 800 Filialen davon betroffen

Ein Modegeschäft mit Schilder. Eine Kette mit 800 Filialen soll vor dem Aus stehen.
Symbolbild © imago/Hanno Bode

Einer berühmten, internationalen Kette könnte jetzt das Aus drohen. Rund 800 Filialen in 26 Ländern wären davon betroffen. Alle bekannten Details dazu folgen in diesem Artikel.

Wie jetzt bekannt geworden ist, könnte einer berühmten, internationalen Kette das Aus drohen. Davon währen ca. 800 Filialen in 26 Ländern betroffen. Auch in Deutschland gibt es Filialen. Alle Hintergrundinfos gibt es in diesem Artikel.

Kette auch in Deutschland bekannt

Die internationale Handelskette ist auch in Deutschland bekannt und beliebt. Dabei gibt es von ihr hierzulande gar nicht so viele Filialen, denn im Gegensatz zu den 800 Filialen in 26 Ländern gibt es hier nur sieben Läden vor Ort. Zwei Geschäfte befinden sich in Berlin und jeweils eines in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München. Die meisten Menschen werden die Kette wohl eher aufgrund ihres Onlineshops kennen, der sich großer Beliebtheit erfreut. Umso überraschender scheint es jetzt, dass die beliebte Kette vor dem Aus stehen soll, wenn man den aktuellen Meldungen Glauben schenkt.

Lesen Sie auch
Neue Frist: Zahlungsstopp für Millionen Haushalte beim Bürgergeld

Das sind die Pläne der Kette

Zwar hat die europäische Muttergesellschaft Muji Europe Holdings der japanischen Einzelhandelskette Muji einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Filialen vor Ort und der Onlineshop geschlossen werden. Muji befindet sich derzeit in einer Umstrukturierungsphase. Durch die Umsetzung neuer Strukturen wolle man den Betrieb vor Ort und den Onlineshop effizienter gestalten. Die Verantwortlichen äußern sich zuversichtlich. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens sei man sich sicher, bald eine Einigung erzielen zu können.

Und es gibt noch eine weitere gute Nachricht: Das laufende Insolvenzverfahren habe keinerlei Auswirkungen auf die Angestellten und die Kunden. Bereits getätigte und neue Bestellungen werden wie gewohnt bearbeitet und verschickt. Damit wolle man sowohl den Mitarbeitern als auch den Käufern Sicherheit bieten. Auch der Geschäftsbetrieb laufe wie gewohnt weiter. Muji wird also vorerst einmal nicht schließen und die Kunden können wie gewohnt ihre Einkäufe und Bestellungen tätigen.