Dank mehrerer Hinweise: Flüchtiger im Wald bei Karlsruhe festgenommen

Symbolbild Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Karlsruhe-Insider: Wie bereits berichtet, ist ein 23-jähriger Autofahrer am Dienstagabend in Rheinstetten-Forchheim mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei geflüchtet.

Dank mehrerer Hinweise aus der Bevölkerung konnte der 23-Jährige am Donnerstag vorläufig festgenommen werden.

Nachdem sich am Donnerstag bereits mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet hatten, erhielt das Polizeirevier Ettlingen um die Mittagszeit den entscheidenden Hinweis, dass sich der Gesuchte aktuell auf einem Sportplatz in Rheinstetten-Forchheim aufhalten solle. Bei der anschließenden Überprüfung der Örtlichkeit konnten die Beamten den 23-Jährigen widerstandslos vorläufig festnehmen.

Neben seiner riskanten Flucht vor der Polizei sowie dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wird gegen den 23-Jährigen zudem ermittelt, weil er in vier Fällen sein Auto betankt haben soll, ohne anschließend zu bezahlen.

Lesen Sie auch
Sofort öffnen: Wichtige Post erreicht Millionen deutsche Haushalte

Bei seiner Vernehmung auf dem Polizeiposten Rheinstetten äußerte sich der 23-Jährige zu den Vorwürfen und zeigte sich geständig.

Das Fluchtauto konnte anhand seiner Angaben in einem Waldstück bei Baden-Baden aufgefunden werden. Dort hatte er es zurückgelassen, nachdem er sich mit dem Ford im Wald festgefahren hatte. /ots