Energiekrise: Dieser Winter soll hart und kalt werden für Bürger

Heizung abgestellt Frau friert
Symbolbild © istockphoto/LightFieldStudios

Der Winter steht in wenigen Monaten vor der Tür. Die große Frage kommt auf, wird das Gas zum heizen reichen?

Der Druck ist groß, in Betracht kommt, dass die Laufzeit der Atomkraftwerke möglicherweise verlängert wird. Politiker stehen vor dem großen Problem, für den kalten Winter vorzusorgen. Denn durch die aktuelle Krise in der Ukraine, ist zu befürchten ,dass es zu einem großen Gasmangel für die kalten Monate kommen wird.

Die FDP-Fraktion fordert eine Verlängerung für die Laufzeit der Atomkraftwerke. Gefordert wird von der FDP eine »ideologiefreie Debatte«, insbesondere von den rot-grünen Koalitionspartnern. Die Atomkraftwerke können das Problem zwar nicht aus der Welt schaffen. Mit ihnen kann man die Symptome des Gasmangels für den Winter trotzdem lindern.

Unwissenheit ist dein großes Problem, wird nach den Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nord Stream 1 weiterhin russisches Gas fließen? Und selbst wenn was ist mit den Politikern die sich gegen die Beziehung von dem russischen Gas ausgesprochen haben.

Die Grünen bleiben kritisch

Die Kritik ist groß, den Deutschland will zum Jahresende den Ausstieg aus der Atomkraft. Skeptisch dem gegenüber stehen die Grünen, sie wollen das Ziel des Atom aus trotzdem einhalten.

Lesen Sie auch
"Für Haushalte": Erste GEZ-Zahlungen stehen wohl vor dem Aus

Strombetreiber wie RWE, Eon oder EnBW haben sich schon dafür entschlossen den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke abzulehnen. Dazu kommt, dass die Lieferung der Brennstäbe zu lange dauert und das Uran hauptsächlich aus Russland bezogen wird. Bleibt in Deutschland überhaupt noch die Wahl die Atomkraftwerke am laufen zu halten.

Strom- und Energiesperren sind in der Diskussion 

Im Jahr 2022 kommt einem ein solcher Akt fast schon barbarisch vor. Die für den Verbraucherschutz zuständige Ministerin ist gegen diese Idee. Sie will Bürgere und Bürgerinnen vor einem solchen Rückwurf schützen. Das Gas ist jetzt schon so teuer wie noch nie, was wird mit den Strompreisen, wenn die Atomkraftwerke Ende des Jahres vom Netz gehen sollen. Politiker sind sich sehr unstimmig in diesem Punkt. Für ärmere Menschen stehen Wärmeraume zur Debatte. Aber eigentlich sollte kein Mensch in seiner eigenen Wohnung frieren müssen.