Jahrzehnte da: Nächstes Traditionsgeschäft schließt in Deutschland

Eine Straße mit Fachwerkhäusern.
Symbolbild © istockphoto/Meindert van der Haven

Es ist keine gute Zeit für Familienbetriebe. Ein Heidelberger Traditionsgeschäft, das in ganz Deutschland bekannt war, schließt nach mehreren Jahrzehnten seine Pforten.

Ein in Deutschland bekanntes Traditionsgeschäft schließt nach 35-jährigem Bestehen seine Türen. Heidelberg verliert damit eine wahre Institution. Wie konnte es so weit kommen?

Keine einfache Zeit für Papier- und Druckgeschäfte 

Diese Entscheidung überrascht wohl alle Heidelberger Studenten und Einwohner. Die hohen Energiekosten und die Nachwehen der Corona-Krise zwingen viele Traditionsgeschäfte in Deutschland zu schließen. Doch dass es jetzt auch Papier + Form in der Heidelberger Altstadt trifft, hat wohl keiner vermutet.

Dabei ist der in der St.-Anna-Gasse in Heidelberg befindliche Bürofachhandel nicht der einzige Laden in der Heidelberger Altstadt, der schließen muss. Rund um den Darmstädter Hof in Heidelberg ist ein akutes Innenstadtsterben zu beobachten.

Ein Stück Heidelberger Geschichte geht

35 Jahre lang stand Papier + Form für gute Beratung, angenehmes Klima und gut sortierten Bürobedarf. Besonders bei Studenten der nahe gelegenen Heidelberger Uni war der Laden äußerst beliebt. Schreibwaren und Dekoartikel konnte man hier genauso finden wie typische Büroartikel des täglichen Bedarfs. Umso bedauerlicher ist es, dass dieses Traditionsgeschäft in Deutschland nun schließt. Der Grund dafür ist aber nicht – wie zu vermuten wäre – die aktuelle wirschaftliche Lage.

Lesen Sie auch
38.000 Euro pro qm: Das ist das teuerste Haus in Deutschland

Alte Chefin von Papier + Raum verabschiedet sich

Die langjährige Chefin von Papier + Raum, Christine Steck, verabschiedet sich in die wohlverdiente Rente. Bis ein Nachmieter die Räumlichkeiten neu beziehen kann, wird es allerdings noch etwas dauern. Nach dem Räumungsverkauf finden dort nämlich erst einmal Renovierungsarbeiten statt. Für diese Umbauten wird das Papier + Raum komplett geschlossen. Für wie lange ist dabei noch unklar.

Worüber sich die Heidelberger wohl freuen dürften, ist, dass nach den Renovierungsarbeiten ebenfalls wieder ein Papier- und Bürofachgeschäft in die Räumlichkeiten einzieht. Darauf bestand die ehemalige Besitzerin. Der Nachmieter übernimmt sogar alle ehemaligen Mitarbeiter von Papier + Raum. Obwohl damit ein weiteres Traditionsgeschäft in Deutschland schließt, bedeutet dies, dass es immerhin keinen neuen Leerstand in der Heidelberger Altstadt geben wird. Welches Geschäft genau in die St.-Anna-Gasse einziehen soll, wurde allerdings noch nicht verraten.