Kuh flieht vorm Schlachthof und lebt jetzt mit Rehen im Wald

Kuh lebt mit Rehen im Wald.
© Facebook (Farm Sanctuary)

Nachdem eine Kuh vor dem Schlachthof flieht, findet sie Unterschlupf im Wald. Hier lebt sie nun zusammen mit anderen Tieren und ist inzwischen zu einer kleinen Berühmtheit geworden.

Es ist eine Geschichte mit Happy End: Als Kalb sollte Bonnie in einen Trailer verladen und zum Schlachthof gefahren werden. Doch das schlaue Tier hört die Schreie seiner Artgenossen und bekam entsprechend Angst. In einem unbedachten Moment schaffte sie es sich loszureißen und so flieht die Kuh vor dem Schlachthof.

Sorge um die Kuh

Als Bonnie vor ihrem Schicksal floh, war es tiefster Winter in Holland, einer Stadt in dem US-Bundesstaat New York. Viele Menschen sorgten sich um das Tier, andere wiederum versuchten es zu jagen und wieder einzufangen. Doch egal ob der Betreiber des Schlafhofes, Jäger oder andere Wilderer: Niemandem gelang es, die Kuh zum Schlachthof zu bringen.

Neue Freunde für Bonnie

Im Wald schließt sich Bonnie einer Herde von Rehen an, das belegen entsprechende Wildtier-Überwachungskameras. Becky Bartels, welche die Kameras überprüft, kann den Bildern kaum trauen, als sie inmitten der Reh-Herde eine junge Kuh entdeckt. Später zogen die Tiere weiter und ließen sich in einem unglaublichen Zufall direkt auf Becky Bartels Grundstück nieder.

Lesen Sie auch
Zuschüsse: Millionen Bürger erhalten Geld – "Schnell beantragen"

Der tierlieben Frau war sofort klar, dass sie Bonnie helfen muss. Nicht nur, dass die Kuh dem Schlachthof entkam, nun kämpfte sie sich auch noch durch den kalten Winter – und das, obwohl Kühe in diesen Temperaturen nicht lange überleben.

Endlich ein Zuhause!

Um das Vertrauen von Bonnie zu erlangen, brachte sie den Tieren mit dem Schlitten täglich Futter. Und tatsächlich empfand die Kuh bald Zuneigung zu ihr. Leider war es Becky selbst nicht möglich, die Kuh aufzunehmen und so kontaktierte sie die Tierschutzorganisation „Farm Sanctuary“, welche Bonnie zu einem Zuhause auf einem Landgut verhalf. Die Organisation kümmert sich in erster Linie um ausgesetzte oder vernachlässigte Nutztiere. Eine Kuh, die vom Schlachter entkam, war aber sicher auch für sie neu.