Mit bloßem Auge sichtbar: Asteroid „Apophis“ rast auf die Erde zu

Eine Weltraum-Collage, die einen Asteroiden zeigt, welcher sich auf die Erde zubewegt. Im Hintergrund sieht man nur den schwarzen Weltraum. Die Erde ist besonders groß und leuchtet blau durch die Dunkelheit. Der Asteroid ist ein Gesteinsbrocken in Grau mit verschiedenen kleinen Kraterlandschaften.
Symbolbild © istockphoto/dima_zel

Wer demnächst in den Nachthimmel schaut, wird mit etwas Glück etwas wahrlich Erstaunliches beobachten können. Denn der Asteroid „Apophis“ rast auf die Erde zu. Hier erfährt man mehr über das spektakuläre Schauspiel.

Der Weltraum ist wohl eines der größten (und letzten) Rätsel in der Geschichte der Menschheit. Wer einen Blick auf den Nachthimmel wirft und die vielen Millionen Sterne betrachtet, kann sich kaum vorstellen, was Milliarden Kilometer weit eventuell auf anderen Planeten passiert. Umso aufregender ist nun die Nachricht, dass der Asteroid „Apophis“ auf die Erde zurast – und man ihn sogar mit bloßem Auge sehen kann.

Das ist derzeit bekannt

Wissenschaftler und Forscher haben in den Medien bekannt gegeben, dass der Asteroid namens „Apophis“ auf die Erde zurast. Spätestens im Jahr 2029 ist es dann so weit, der riesige Gesteinsbrocken nähert sich so sehr, dass man ihn gut erkennen kann. Derzeit arbeitet man aus diesem Grund an einem Satelliten, der dabei helfen soll, den Asteroiden zu erforschen, wenn dieser vorbeifliegt. Aber auch mit bloßem Auge sieht man, wie Asteroid „Apophis“ auf die Erde zurast. Er lässt sich leicht als kleiner Lichtpunkt am dunklen Firmament erkennen.

Lesen Sie auch
Einfach Sand mitnehmen vom Strand – 1800 Euro Strafe zahlen

Ein Einschlag auf der Erde ist aber zum Glück ausgeschlossen. Da „Apophis“ einen Durchmesser von knapp 340 Metern hat, wäre der Aufprall für die Menschen auch mehr als verheerend. Allein der Einschlagkrater hätte demnach einen kilometergroßen Durchmesser. Das gaben Wissenschaftler jetzt in den Medien bekannt.

An diesem Tag lohnt sich der Blick in die Sterne

Wer sehen will, wie der Asteroid „Apophis“ auf die Erde zurast, sollte versuchen, am 13. April 2029 am Abend in den Nachthimmel zu blicken. Den Berechnungen der Wissenschaftler zufolge wird er dann nur noch knapp 31.750 Kilometer weit entfernt sein – was für einen Asteroiden sehr nah ist – und mit 7,4 km/s an der Erde entlang fliegen. Dadurch lässt er sich leicht erkennen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass genau diesem Tag keine Wolkendecke die Sicht auf die Sterne behindert.