Neue Corona-Verordnung stiftet Verwirrung in Deutschland

Symbolbild Foto: Boris Roessler/dpa

Karlsruhe-Insider: So mancher Bürger kann es nicht fassen: Jeden tag gibt es neue Meldungen über Corona und deren Verordnung.

Was hat sich denn jetzt wirklich geändert, und was müssen die Kunden jetzt unternehmen?

Am 30. September trat die neue verschärfte Corona-Verordnung in Kraft. In gleich mehreren Branchen wird die Maskenpflicht verschärft.

So muss jeder Bedienstete und jeder Gast in Restaurants und Kneipen einen Mund-Nasenschutz tragen. Nur wenn der Gast am Tisch sitzt, darf er die Maske abnehmen, um zu essen und zu trinken. Sobald er das Restaurant verlässt oder nur vom Tisch aufsteht, hat er wieder die Maske zu tragen.

Lesen Sie auch
Kindergeld soll erhöht werden - Ersten Zahlen durchgesickert

Der Alltag sieht mittlerweile so aus, dass jeder Gast diese Verordnung bereits verinnerlicht hat und diese auch befolgt.

Die Mehrzahl der Besucher kommt mit Maske herein und ziehen die Maske auch wieder auf, wenn sie nur auf die Toilette gehen.

Gegen die Erfassung der Namen haben sich aber noch immer viele Bürger gesträubt, oder teilweise falsche Namen angegeben.