Nicht ins Wasser: Gefährliches Tier breitet sich an deutschen Stränden aus

Viele Touristen befinden sich auf engem Raum an einem Strand. Es stehen viele bunte Sonnenschirme und die Menschen tragen Badesachen.
Symbolbild © istockphoto/faber1893

Wer bald in den Urlaub fährt, sollte aufpassen, wo er ins Wasser geht. Denn tatsächlich breitet sich jetzt ein gefährliches Tier an deutschen Stränden aus. Hier erfährt man mehr über die drohende Plage.

Wer in den Urlaub fährt, der besucht gern das Meer. Dabei fällt die Wahl in der Bundesrepublik meist an die Ost– oder Nordsee. Beides sind Ziele, die sehr nah gelegen sind und wunderschöne Landschaften zu bieten haben. Doch damit könnte bald Schluss sein. Denn ein gefährliches Tier breitet sich an deutschen Stränden aus.

Darum ist es jetzt gefährlich

Die Rede ist von bestimmten Quallen. Die meisten der wirbellosen Tiere sind zwar harmlos, aber einige von ihnen können für den Menschen durchaus zusetzen.

Wenn sich das gefährliche Tier an deutschen Stränden ausbreitet, wird so ein Tag am Strand sehr unangenehm.

Erst im vergangenen Jahr gab es eine Plage von Wurzelmundquallen auf Norderney an der Nordsee. Die kleinen blauen Tierchen besitzen zwar nur ein sehr mildes Gift, welches für Menschen ungefährlich ist, aber dennoch sind sie sehr lästig.

Lesen Sie auch
Verbot an der Nordsee – "Betrifft wohl tausende Touristen"

Vergangenen Herbst war fast die gesamte Küste mit den blauen Quallen vollgespült. Das sah natürlich sehr schön aus, ist aber auch sehr alarmierend – denn laut Experten muss man sich zukünftig an die vielen Quallen an den deutschen Stränden gewöhnen.

Denn durch das sich wandelnde Klima gibt es auch mehr Quallen in den Meeren. Die Tiere lieben die steigenden Wassertemperaturen und vermehren sich dann besonders gut. Dadurch kann die Entwicklung auch dahingehen, dass sie sich neue und größere Lebensräume suchen. Auch an die deutschen Strände kommen die Tiere dann.

Gefährliches Tier deutschen Stränden der Nordsee

An der Ostsee ist derzeit die Feuerquelle ein großes Problem. Wer mit dem Tier in Kontakt kommt, muss oft einen unschönen Hautausschlag erfahren. Zudem sind die Stiche der Tentakel schmerzhaft. Die für die meisten Menschen ungefährliche Quallenart kann aber für Menschen mit schwachem Immunsystem gefährlich werden. Und wer zu Allergien neigt, muss den Kontakt zu diesen Tieren ganz meiden. Denn sollte es hier zu einer allergischen Reaktion kommen, können auch Herz-Kreislauf-Probleme auftreten.