Passant wird Hals aufgeschlitzt am Hauptbahnhof in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Donnerstag ein 32-jähriger Gambier dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Dem Mann wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er soll am frühen Mittwochmorgen im Haltestellenbereich des Karlsruher Hauptbahnhofs mehrfach mit einer Bierflasche auf den Kopf eines 22-jährigen Geschädigten geschlagen haben, wodurch die Flasche zerbrach.

Mit der abgebrochenen Flasche soll der Tatverdächtige mindestens ein weiteres Mal auf den Geschädigten eingeschlagen haben. Eine herbeigerufene Polizeistreife konnte den mutmaßlichen Täter kurz darauf in der Nähe des Tatorts vorläufig festnehmen.

Der Geschädigte erlitt schwere Schnittverletzungen am Hals und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch
Nächstes Aus: Noch eine deutsche Traditionsbäckerei schließt