Strafen drohen: Neue Mülltonnen-Kontrollen für Tausende Bürger

Man wirft Blick in eine Mülltone für Restabfall.
Symbolbild © istockphoto/Cylonphoto

Für Tausende Bürger kommt es nun zu Kontrollen der Mülltonnen. Wer seinen Müll nicht richtig entsorgt, dem drohen Konsequenzen. Darauf müssen die Bürger achten.

Die richtige Müllentsorgung ist wichtig. Nun drohen neue Mülltonnen-Kontrollen für Tausende Bürger. Hierauf muss man achten, um Bußgelder zu vermeiden.

Mülltrennung für die Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Egal, ob es sich um Alternativen zu Fleischprodukten oder das sogenannte Verbrenner-Verbot für weniger CO₂-Emissionen auf den deutschen Straßen dreht. Alles sind Schritte in Richtung Klimafreundlichkeit. Ein weiterer wichtiger Beitrag, den jeder Haushalt im Alltag leisten kann, ist die richtige Mülltrennung. Genau hierfür sollen die Bürger Nordrhein-Westfalens nun besser sensibilisiert werden. Denn es wurden Kontrollen der Mülltonnen angekündigt.

Start der Aktion „Wir für Bio“

Die Aktion soll Bürger dazu animieren, ihren Biomüll richtig zu entsorgen. Unter dem Namen „Wir für Bio“ startet die bundesweite Initiative ab dem 18. September. Tausende Haushalte aus NRW müssen sich daher spätestens ab diesem Zeitpunkt an die richtige Mülltrennung halten. Im Rahmen der Aktion werden die Biotonnen bis einschließlich zum 29. September von den Müllabfuhren genauer unter die Lupe genommen. Befindet sich in einer Biotonne Müll, der dort nicht hineingehört, bleibt diese ungeleert. Außerdem gibt es einen Hinweis an der Tonne. Nachdem sich in der Biotonne in der Regel nur Sachen befinden, die verrotten, kann das schnell unangenehm werden. Es drohen unangenehme Gerüche, gerade wenn es weiterhin warm bleibt.

Das darf in die Biotonne

Auch wenn jede Kommune individuell festlegt, was genau alles in die braune Tonne darf, ist die richtige Müllentsorgung doch recht leicht. In die Biotonne darf alles außer Plastik und Glas. Hierzu erfolgt allerdings noch mal der gesonderte Hinweis, dass auch sogenannte kompostierbare Müllbeutel in der Tonne für Biomüll nichts zu suchen haben. Diese sollen separat entsorgt werden. Idealerweise leert man den darin befindlichen Müll also einfach in die braune Tonne und entsorgt den Beutel anderweitig.