Tausende Arbeiter bei deutschem Konzern erhalten Bonus-Zahlung

Geld in der Hand einer Person mit Arbeiterhandschuhe. Ab diesem Jahr wird der Mindestlohn erhöht.
Symbolbild © istockphoto/fotojog

Tausende Arbeiter bei einem deutschen Konzern erhalten nun eine Bonus-Zahlung. Gerade in der jetzigen Zeit können dieses Extra-Geld viele gut gebrauchen. Doch nicht allen steht diese Zahlung zu.

Für Tausende Mitarbeiter gibt es nun eine Bonus-Zahlung, die schon länger durchgesetzt wurde, aber erst mit der Februar-Abrechnung ausgezahlt wird. Diese Zahlung können derzeit viele gebrauchen, denn aktuell machen die hohen Kosten in nahezu jedem Lebensbereich den Menschen das Leben schwer. Was es mit dieser Bonus-Zahlung auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Hohe Kosten machen allen zu schaffen

Wir als Verbraucher merken die hohen Kosten jeden Tag schon allein beim Einkaufen. Die Lebensmittel sind teurer geworden, ebenso die Restaurantbesuche und selbst das beliebte Fast Food. Doch immer mehr zeigt sich – allein schon durch die ganzen Insolvenzen –, dass auch die großen und kleinen Unternehmen in Deutschland auf Sparkurs gehen müssen. So schicken bereits einige Firmen ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit. Da kommt es durchaus überraschend, das nun Tausende Arbeiter bei einem deutschen Konzern eine Bonus-Zahlung erhalten.

Lesen Sie auch
Bis zu 15.000 Euro pro Haushalt - Größter Zuschuss jemals kommt

Diese Bonus-Zahlung gibt es

Die Rede ist von dem sogenannten Trafobaustein oder Transformationsbaustein, den die IG Metall bereits im März 2021 durchgesetzt hat. Dieser wird jedoch erst jetzt mit der Februar-Abrechnung ausgezahlt. Dabei handelt es sich nicht um eine Einmalzahlung, sondern um einen Bonus, den es jedes Jahr wieder geben soll. Berechtigt sind jedoch nicht alle Arbeiter. Anspruch auf die Sonderzahlung haben nur Mitarbeiter, die zum 28. Februar seit mindestens sechs Monaten ununterbrochen in der Firma beschäftigt sind. Der Bonus wird auch ausgezahlt, wenn der Mitarbeiter zum Beispiel Krankengeld bekommt. Wer das Unternehmen nach dem 28. Februar verlässt, bekommt die Bonus-Zahlung anteilig ausgezahlt.

Außerdem gilt der jährliche Zuschuss nur für Mitarbeiter und Auszubildende der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg. Die Wirtschaft des Bundeslandes wird hauptsächlich von der Automobilindustrie und der Maschinenbau-Branche getragen. Der Trafobaustein beträgt 18,4 Prozent eines Monatsgehalts. Keinen Anspruch auf den Baustein haben Leiharbeiter und Dual-Studierende. Wer in Teilzeit arbeitet, erhält die Bonus-Zahlung anteilig. Diese Nachricht lässt in einer schwierigen Zeit hoffen.