Über der Stuttgart 21 Baustelle sackt die S-Bahn-Strecke ab!

Bahngleise mit Loch
Ein riesiges Loch klafft mitten in den Gleisen. © Screenshot Facebook/Der Eisenbahner

Ein tiefes Loch klafft in den Gleisen über der Baustelle des Projekts Stuttgart 21. Das Foto sorgt jetzt im Netz für viel Aufregung und Wirbel.

Beim Anblick des Bildes, der abgesackten Bahngleise kann einem Bange werden. Auch das Netz ist besorgt und sucht nach Antworten.

Wie gefährlich ist das Loch?

In der Strecke der S-Bahn-Gleise zwischen Obertürkheim und Untertürkheim ist ein großes Loch zu sehen. Dort hat sich offenbar der Untergrund abgesenkt. Als Grund sollen wohl die Arbeiten an Stuttgart 21 ausgemacht worden sein.

Die Frage ist aber, ob dies nun gefährlich ist. Denn das Loch wirkt nicht unerheblich und sorgte auch im Netz für viel Angst und Besorgnis. Im Gleisbett ein solches Loch vorzufinden ist durchaus nicht ganz ungefährlich, so Experten.

Lesen Sie auch
Nächstes Aus: Noch eine deutsche Traditionsbäckerei schließt

Ausmaß des Loches ist enorm

In der Tat sieht man nur, was sich an der Oberfläche befindet, doch auch hier zeigt sich deutlich, welch großes Ausmaß das Loch in den Gleisen hat. Denn nicht nur der Schotter ist massiv abgesackt. Es hängen insgesamt stattliche fünf Betonschwellen einfach frei in der Luft.

Durch Bauarbeiten an Stuttgart 21 soll der Untergrund nachgelassen haben. Auf Facebook waren die Kommentare sich sehr einig darüber, was das Loch betrifft. Allgemein herrscht Fassungslosigkeit unter den Usern.

S-Bahnstrecke einfach abgesunken

Aufgrund der Bauarbeiten am Tunnel für Stuttgart 21 soll es zu dem Vorfall gekommen sein. Viele User haben noch die Bilder von kürzlich entgleisten Zügen im Kopf und machen sich beim Anblick solcher Fotos natürlich Sorgen.

Lesen Sie auch
Offiziell: Verkaufsverbot in Deutschland von zwei Produkten

Ganz offensichtlich soll durch das Loch Gefahr bestehen. Die Deutsche Bahn soll von dem Loch bereits wissen, doch die Reparatur der schadhaften Stelle in den Gleisen lässt noch auf sich warten. Was das Loch wirklich verursacht hat, ist übrigens noch unklar. Es soll allerdings so schnell wie möglich behoben werden.