Versand: Deutsche Post führt Pakettransport mit Solarschiffen ein

Ein Solarschiff der Deutschen Post in Berlin
©Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post will ihren Pakettransport umstellen. Deshalb testet sie jetzt in Berlin ein Solarschiff.

Die Deutsche Post setzt schon lange auf Elektro. Seit 2019 betreibt sie eine der größten Elektroflotten in Deutschland. Bislang nur auf der Straße. Und möchte sie auch das Wasser erobern. Natürlich ebenfalls elektrisch.

Erstes Elektroschiff im Test

Der Paketlieferdienst testet derzeit sein erstes elektrisches Schiff in Berlin. Damit soll künftig der Pakettransport erfolgen. Das Elektroschiff ist ein Solarschiff. Dieses ist ein Pilotprojekt im Bereich der Transportlogistik.

Die Deutsche Post testet das Schiff in einer Kooperation mit dem Berliner Hafenlogistikunternehmen BEHALA und der Reederei Solarwaterworld AG. Das Schiff soll zukünftig täglich Hunderte von Sendungen transportieren. Und zwar vom Südhafen Spandau zum Westhafen. Mit dem Solarschiff erfolgt der Transport umweltschonend und geräuschlos.

Deutsche Post ist der klimafreundlichste Paketdienst

Zumindest nach eigenen Angaben. Das Unternehmen beliefert mittlerweile schon fast 50 Prozent der Zustellbezirke in Berlin CO₂-neutral. Die Deutsche Post besitzt eine Flotte von 1.000 E-Fahrzeugen und 1.700 E-Lastenrädern. Und das Unternehmen baut diese Flotte noch weiter aus. In diesem Jahr investiert der Paketdienst weiteren 600 Millionen Euro in die Elektromobilität.

Lesen Sie auch
Teuerste Kita Deutschlands – Eltern zahlen über 1000 Euro im Monat

Unter anderem in ein Solarschiff. Derzeit testet die Deutsche Post den Transport auf dem Wasser aus. Das Solarschiff ist 10,5 Meter lang und 2,50 Meter breit. Es hat eine Antriebsstärke von fünf kW und erreich somit eine maximale Geschwindigkeit von zwölf km/h.

Das Schiff hat eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach. Darüber bezieht es bei Sonnenschein seine Energie. Wenn die Sonne nicht genug scheint, bezieht es Strom aus einem Akku. Der Akku bietet eine maximale Fahrzeit zwischen sechs und acht Stunden.

Deutsche Post plant eine Solarschiffsflotte

Das Schiff ist Teil einer längeren Lieferkette. Es transportiert täglich rund 250 Pakete vom Südhafen Spandau zum Westhafen. Dort werden die Pakete auf E-Lastenräder umgeladen und zum Empfänger gebracht. Das Schiff benötigt für die Strecke rund 100 Minuten.

Bei erfolgreichem Testbetrieb prüft die Deutsche Post die Möglichkeiten einer Solarschiffsflotte. Zusätzlich will der Paketdienst zusätzliche Routen bis nach Neukölln und Mariendorf einführen. Natürlich ebenfalls mit dem elektrischen Schiff.