150 Filialen: Fast-Food-Gigant kommt erstmals nach Deutschland

Kross gebackene und lecker gefüllte Tacos stehen auf einem Servierkorb. Unter ihnen liegt eine Serviette. Die Farbtöne sind in gelben Nuancen gehalten.
Symbolbild © imago/Pond5 Images

Diese Nachricht schlägt ein wie eine Bombe. Viele Fans können es kaum glauben, denn ein berühmter Fast-Food-Gigant hat angekündigt, nach Deutschland zu exportieren. Sage und schreibe 150 Filialen sollen bereits in Planung sein.

Mit 150 Filialen kommt nun ein Fast-Food-Gigant erstmals nach Deutschland. Hierzulande gibt es vieles Fans des Fast Food und sie haben schon lange auf eine Filiale in Deutschland gewartet.

Neue Konkurrenz am Fast-Food-Himmel in Deutschland

Die Vereinigten Staaten haben zweifellos einen prägenden Einfluss auf die Welt des Fast Food. Mythen ranken sich um die Entstehung des Hamburgers, wobei die Geschichte des deutschen Auswanderers Louis Lassen aus dem Jahr 1895 als möglicher Beginn gilt. Aber unabhängig von der Historie: Der kommerzielle Durchbruch des Fast Food erfolgte 1955 mit der Eröffnung der ersten McDonald’s-Filiale in Illinois. Jetzt hat ein anderer, berühmter Fast-Food-Gigant verkündet, dass auch er nach Deutschland exportiert.

Heutzutage bieten Fastfood-Ketten in den USA weit mehr als nur Burger an. Mit über 200.000 Filialen allein in den Vereinigten Staaten ist das Angebot schier unerschöpflich. Wer eine Reise in die USA unternommen hat, kennt vielleicht bereits einige Ketten, die es hierzulande nicht gibt, darunter Wendy’s, Applebee’s und Chick-fil-A, und eine weitere Kette, die jetzt den Weg nach Deutschland antritt.

Lesen Sie auch
Erstmalig: Lebensmittel wird knapp und teuer – "Kostet 15 Euro"

Deutschland wird zum Hotspot für Fast-Food-Fans

Für deutsche Liebhaber amerikanischer Fast-Food-Küche gibt es gute Neuigkeiten. Zwei amerikanische Ketten, Taco Bell und Krispy Kreme, planen noch in diesem Jahr ihre Expansion nach Deutschland. İş Holding, die bereits Franchises wie Kentucky Fried Chicken und Pizza Hut in Deutschland besitzt, wird diese Expansion leiten.

Nach Berichten von diversen Medien sollen die ersten Standorte von Taco Bell und Krispy Kreme in Berlin eröffnet werden. Die ersten Filialen von Taco Bell könnten bereits im Juli oder August ihre Türen öffnen, gefolgt von Krispy Kreme im weiteren Verlauf des Jahres. İş Holding plant, das Angebot in Deutschland weiter auszubauen und innerhalb der nächsten fünf Jahre 100 bis 150 Taco-Bell-Filialen zu eröffnen, wobei auch andere europäische Länder dabei sein sollen.

Mit dem Einzug von Taco Bell und Krispy Kreme wird die Fast-Food-Landschaft in Deutschland vielfältiger. Neben zentralen Standorten in Städten werden auch Einkaufszentren und andere wichtige Locations ins Visier genommen. Die Expansion dieser amerikanischen Marken verspricht ein neues Erlebnis für deutsche Fast-Food-Fans sowie eine kulinarische Reise in die USA.