500 Euro sparen: Gegenstand sollte gekauft werden für Garten

Symbolbild

Wasser kann zu einem teueren Gut werden, dieses Jahr. Mit diesem einfachen Mittel sparen sie bis zu 500 Euro.

Der Garten ist dieses Jahr bei vielen Deutschen von einem schönen saftigen Grün zu einer Wüstenlandschaft mutiert. Selbst wenn darauf acht gegeben wird gut zu gießen, die hohen Temperaturen lassen alles wieder vertrocknen. Kaum gab es so selten Regen, der Abhilfe geschafft hat bei der Gartenbewässerung.

In den jetzigen Zeiten kommt es einem Verbrechen an der Gesellschaft nahe seinen Garten zu bewässern. Denn Gewässer nehmen ab und Wasser kann zu einer Mangelware werden. Da sollte es im Vordergrund stehen, das Trinkwasser für Menschen zu nutzen und nicht für die Grünflächen im eigenen Haus. Wer dennoch seinen Garten gießen will, sollte sich ein paar Tricks einfallen lassen, das Bewässern über den Schlauch kann schnell teuer werden.

Bewässern aber richtig in Zeiten des Wassermangels

Mit diesem einfachen Trick können sie schnell mal 500 Euro sparen und dabei müssen sie nicht einmal etwas tun. Nur kurz ins Internet oder in den Baumarkt und zurück kommen, mit einer Regentonne die einen Einkaufswert von 20 Euro hat. Denn in einen Regentopf passen gute 250 bis 300 Liter rein. Die dann sinnvoll für die Arbeit im Garten genutzt werden können, ohne schlechtes Gewissen.

Lesen Sie auch
Deutsche Bäckerei-Kette insolvent – "Öffnungszeiten eingeschränkt"

Noch mehr Wasser sammeln geht das?

Eine weitere Möglichkeit sind Zisterne, das sind unterirdische Tanks. Dies können bis zu 2000 Liter Wasser sammeln. Vorteil, im Boden wird das Wasser kühl gelagert und es bilden sich ohne Sonnenstrahlung weniger Keime, einen Wasserfilter benötigen sie trotzdem. Nachteil, sie sind sehr kosten- und bauaufwändig, mit einem Preis von bis zu 4000 Euro. Ebenso entzieht so ein Tank das Wasser, das in die Kanäle kommt und dann letztendlich für die Gemeinschaft zur Verfügung steht.