Aldi & Co: Jetzt sollen die günstigen Eigenmarken teurer werden

Kunde schiebt einen Einkaufswagen durch den Supermarkt.
Symbolbild © istockphoto/PORNCHAI SODA

In Zeiten der Inflation steigen die Preise in vielen Bereichen immer wieder an. Jetzt soll bekannt geworden sein, dass sich auch die Preise der Eigenmarken bei beliebten Supermärkten erhöht haben. Ein Vergleich mit Markenprodukten zeigt, wie sich das Preisgefüge verändert hat.

Auch die Preise von Eigenmarken der bekannten Discounter wie Aldi und Co sind aufgrund der Inflation im vergangenen Jahr gestiegen. Verglichen mit Markenprodukten wird deutlich, wie sich die Preise entwickelt haben.

Alles wird immer teurer

Seit einigen Monaten steigen die Kosten und Preise in verschiedenen Bereichen des Lebens stark an. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat sich nun die Preise von Discountern und deren Eigenmarken sowie die Preise von Markenprodukten vorgenommen. In diesem Vergleich sollte ermittelt werden, wie sich das Preisgefüge verändert hat.

Verbraucherexperten raten immer wieder dazu, beim Einkauf zu Eigen- und Hausmarken von Supermärkten und Discountern zu greifen. Verglichen mit Markenprodukten liegen diese preislich meist deutlich günstiger. Jedoch konnten Verbraucher auch feststellen, dass sie bei Aldi und Co trotz der Eigenmarken immer tiefer in die Tasche greifen mussten.

Lesen Sie auch
Plage breitet sich aus: Erste legen Haushaltsgegenstand in Garten

Eigenmarken deutlich im Preis gestiegen

Laut der Verbraucherorganisation Foodwatch sollen die Preise der Supermarkteigenmarken massiv im Preis gestiegen sein. So heißt es in einer Pressemitteilung, dass das Unternehmen die Preisentwicklung von Lebensmitteln untersucht habe. Dabei soll Foodwatch die Erkenntnis gewonnen haben, dass sich die Preise der „günstigsten Eigenmarkenprodukte um durchschnittlich mehr als 30 Prozent erhöht“ haben.

Verglichen mit den Preiserhöhungen bei Markenprodukten sei deutlich geworden, dass Erstere nur halb so stark im Preis gestiegen seien wie die Eigenmarken von Supermärkten und Discountern. Laut Foodwatch sollen sich die Preise der Eigenmarken bei Aldi und Co zwischen Januar 2022 und Januar 2023 im Durchschnitt um 30,9 Prozent erhöht haben.

Markenprodukte weniger stark erhöht

Im direkten Vergleich schneiden die Markenprodukte im Hinblick auf Preiserhöhungen also deutlich besser ab als die Eigenmarken. So haben sich die Preise hier im Durchschnitt nur um 14,5 Prozent erhöht.

Zur Auswertung soll Foodwatch Berichten zufolge die Daten der App „Smhaggle“ verwendet haben. Laut dieser Daten sollen sich rund siebzig Prozent der Lebensmittel im Supermarkt im Preis verteuert haben.