Alle Filialen betroffen: Rossmann zieht endgültig den Schlussstrich

Rossmann Filiale von außen.
Symbolbild © istockphoto/Wirestock

Die Drogerie Rossmann, die zudem auch ein breites Angebot an Dekorationen, Grußkarten oder Schreibartikeln im Sortiment hat, zieht nun endgültig den Schlussstrich. Von dieser Veränderung sind alle Filialen betroffen.

Rossmann hat bekannt gegeben, endgültig den Schlussstrich zu ziehen. Die Änderung wird sich auf alle Filialen auswirken. Welche Produkte künftig nicht mehr im Sortiment zu finden sein werden, und was die Hintergründe dazu sind.

Die Regale werden leerer und leerer

In Zukunft wird sich im Laufe der folgenden Monate einiges bei Rossmann ändern. Zahlreiche Artikel, an die sich die Kunden über viele Jahre gewöhnt haben, werden aus den Regalen verschwinden. Ganz bestimmte Produkte werden bald nicht mehr bei Rossmann zu finden sein. Das Unternehmen nannte inzwischen auch die Gründe dafür.

Die Veränderung betrifft vorwiegend Produkte, die mit dem Label „klimaneutral“ ausgezeichnet sind oder versehen sind. Auf vielen Produkten wie Shampoos, Cremes, Putzmittel oder Windeln waren diese bislang zu finden. Rossmann zieht konkret einen Schlussstrich unter dieses Label.

Deswegen fliegt klimaneutral aus dem Sortiment

das Label auf der Verpackung soll bestätigen, dass es sich um ein Produkt handelt, das bei der Produktion die erzeugten Emissionen durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensiert. Im Laufe der letzten Jahre allerdings kam es immer wieder zu heftiger Kritik an dem Titel klimaneutral. Für Rossmann mit ein Grund, das Label beziehungsweise die entsprechenden Produkte aus dem Sortiment zu nehmen.

Lesen Sie auch
Erste Supermarktkette führt Pfand für Tüten ein – "50 Cent extra"

Laut Sprecher des Unternehmens habe man schon länger darüber nachgedacht, das Label auf den Produkten wieder einzustellen. Nun sei die Zeit gekommen, um diesen Schritt zu gehen. Man sei außerdem überzeugt, dass das Label auf den Verpackungen von den Kunden nicht wirklich wahrgenommen würde oder gar die Kaufentscheidung beeinflussen können.

Geld soll anders investiert werden

Noch etwa ein Jahr wird das Label auf den Produkten bei Rossmann zu sehen sein, danach seien alle Verpackungen mit diesem Aufdruck verbraucht, denn anderenfalls würde es sich auch nicht um ein nachhaltiges Vorgehen handeln.

Das Budget, welches bislang dafür aufgebracht wurde, die Kompensation für das Label entsprechend zu reinvestieren, soll dann in andere Projekte gesteckt werden. Es soll sich hierbei um ein Budget in der Höhe von rund einer 1 Million Euro handeln.