Anstürme erwartet: Hunderte Produkte werden bei IKEA günstiger

Eine Schlange von Menschen
Symbolbild © istockphoto/katatonia82

Bald werden regelrechte Anstürme erwartet, denn Hunderte Produkte sollen bei IKEA bald günstiger werden. Das hat einen ganz bestimmten Grund.

Das Einrichtungshaus wird sich für kommende Anstürme rüsten müssen, denn Hunderte Produkte soll es bei IKEA bald günstiger geben. Wieso das schwedische Möbelhaus dies tut, hat einen ganz bestimmten Grund.

Rekorderlös im Geschäftsjahr 2022/2023

Im Geschäftsjahr 2022/2023 richteten sich die Kunden von IKEA wohl zu Hause komplett neu ein. Denn in diesem Jahr erreichte das schwedische Einrichtungshaus einen Rekorderlös. Und da die Kunden so fleißig eingekauft haben, hat sich IKEA etwas ausgedacht: Der Möbelriese möchte sich bei seinen Kunden auf ganz besondere Weise bedanken und Hunderte Produkte bei IKEA günstiger anbieten. Schließlich ist es nicht selbstverständlich, dass die Menschen in der heutigen Wirtschaftslage Geld haben oder es investieren wollen, um sich komplett neu einzurichten. Schon im Oktober hatte das schwedische Einrichtungshaus bekannt gegeben, dass das bei den Kunden so beliebte Billy-Regal in diesem Jahr um 20 Prozent billiger geworden ist.

Weitere Preissenkungen sollen folgen

Doch nun will IKEA noch einen Schritt weiter gehen, um sich bei seinen Kunden auf besondere Weise für ihre Treue zu bedanken. Hunderte Produkte will IKEA günstiger anbieten. Mehr als 800 Artikel sollen im kommenden Jahr ebenfalls im Preis sinken. Darunter fallen sollen die Regalsysteme aus der Serie KALLAX, die Schrankserie PAX und die Küchenelemente der Marke METOD. Der IKEA-Manager in Deutschland, Walter Kadnar, wollte keine genauen Angaben machen, um wie viel Prozent die Preise demnächst sinken sollen. Die Umsatzerlöse würden es möglich machen, dass „massiv in die Preise investiert“ werden könnte.

Lesen Sie auch
Ahnungslos: 15.000 Euro Strafe für ein Foto auf diesen Feldern

Weitere Schnäppchen geplant

Aufgrund gestiegener Energiekosten und der Kosten für Rohstoffe waren die Preise zuletzt um circa neun Prozent erhöht worden. Nun wolle man laut Kadnar aber die Chance ergreifen und jedem Menschen einen besseren Alltag ermöglichen. Auch in der derzeitigen Situation solle jeder die Chance haben, sich neue Möbel leisten zu können. Welche weiteren Produkte von der Preissenkung betroffen sind, wollte Kadnar aus Wettbewerbsgründen nicht sagen. Man wolle verhindern, dass die Konkurrenz niedrigere Preise vorwegnehmen könnte. Fans der IKEA-Möbel können also gespannt sein, welche Schnäppchen sie im neuen Jahr erwarten werden.