Anstürme erwartet: Nutella bringt neues Eis in Supermärkte

Eine neue Eiskreation der Marke Nutella steht auf einem Tisch neben Haselnüssen. Es ist eine Haselnuss- und Kakao-Eiscreme mit gefrorenen Nutellaschichten.
© Nutella/Screenshot

Nutella bringt demnächst ein neues Eis auf den deutschen Markt, welches in anderen Ländern bereits für Anstürme sorgte. Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken sind jedoch gemischt.

Das lang erwartete Nutella-Eis steht kurz davor, in deutschen Supermärkten erhältlich zu sein und verspricht eine süße Versuchung für Liebhaber von Naschereien. Mit gefrorenen Schichten der beliebten Nuss-Nougat-Creme zwischen cremiger Haselnuss-Kakao-Eiscreme bietet das neue Produkt von Ferrero ein Geschmackserlebnis der Spitzenklasse. Doch bereits jetzt sind die Reaktionen gemischt, und die Vorfreude in den sozialen Medien löst hitzige Diskussionen aus.

Das neue Eis überzeugt mit einer besonderen Textur 

Die Enthüllung des neuen Nutella-Eises von Ferrero war mit großen Erwartungen verbunden. Es wird voraussichtlich bei Eisliebhabern im ganzen Land für Aufregung sorgen. Inspiriert von seinem Erfolg in Spanien, wo es bereits in den Supermärkten erhältlich ist, wird das Eis bald auch in deutschen Geschäften erhältlich sein. Berichten zufolge sollen Edeka, Rewe, Kaufland, Marktkauf und Globus zu den ersten gehören, die dieses begehrte Eis führen. Das Besondere an diesem Produkt ist nicht nur der köstliche Nutella-Geschmack, sondern auch die aufregende Textur. Die gefrorenen Schichten der Nuss-Nougat-Creme versprechen ein unvergessliches Genusserlebnis. Trotz der Vorfreude gibt es jedoch auch Skepsis. Kritiker äußern Bedenken bezüglich des hohen Zuckergehalts und des hohen Fettgehalts des Produkts und warnen vor möglichen gesundheitlichen Risiken.

Lesen Sie auch
IKEA eröffnet einmalige Filiale – "Doch nicht jeder bekommt Zutritt"

Auch ein hoher Preis kann Verbraucher nicht abschrecken

Der Preis für das Nutella-Eis bleibt vorerst ein gut gehütetes Geheimnis. Aber basierend auf der starken Marke von Ferrero und ähnlichen Produkten schätzen Experten den Preis auf etwa fünf Euro pro Becher. Doch selbst diese Einschätzung reicht aus, um die Gemüter zu erregen und Diskussionen über die Preisgestaltung des Unternehmens anzustoßen. Die Reaktionen in den sozialen Medien sind gemischt: Während einige Nutzer auf die Nachricht euphorisch reagieren und sich bereits auf den ersten Löffel des cremigen Eises freuen, äußern andere Bedenken hinsichtlich des Zuckergehalts und des Fettanteils und fordern alternative, gesündere und zeitgemäßere Produkte.