Anstürme: Lebensmittel bei Lidl und Kaufland werden günstiger

Eine Menschenmasse vor einer Lidl-Filiale.
Symbolbild © istockphoto/BalkansCat

Die beiden Discounter erwarten regelrechte Kundenanstürme, denn bestimmte Lebensmittel werden bei Lidl und Kaufland günstiger. Diese Produkte werden jetzt billiger. Hierauf müssen Kunden nun achten.

Bestimmte Lebensmittel bei Lidl und Kaufland werden jetzt günstiger. Betroffen sind über 50 Produkte aus unterschiedlichen Kategorien. Die beiden Discounter wollen so dafür sorgen, dass sich endlich alle Kunden Nachhaltigkeit leisten können.

Einkauf wird zur Herausforderung

Bei der momentanen wirtschaftlichen Lage wird das Einkaufen für viele zu einer echten Herausforderung. Die Preise für Grundnahrungsmittel sind gestiegen, weswegen sich die Menschen mit wenig Geld oft überlegen müssen, ob sie sich das ein oder andere Extra überhaupt leisten können. Wer den Euro zweimal umdrehen muss, denkt da eher nicht an Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Was günstig ist, landet im Einkaufswagen. Alles andere bleibt den Menschen vorbehalten, die mehr Geld für den Einkauf erübrigen können. Lidl und Kaufland haben jedoch beschlossen, dass bestimmte Lebensmittel günstiger werden sollen.

Über 50 Produkte betroffen

Und das sind keine wahllos ausgesuchten Lebensmittel. Über 50 Produkte der Bio-Eigenmarken sinken nun im Preis. So senkte Kaufland seit dem 29. Januar die Preise aus der Produktreihe „K-Bio“. Kunden bezahlen für die Artikel im Durchschnitt 50 Cent weniger. Lidl hat nachgezogen und bietet seine Produkte aus der Bio-Eigenmarke ebenfalls günstiger an.

Lesen Sie auch
Tradition endet: Berühmtes Lebensmittel kurz vor dem Verschwinden

Lidl und Kaufland, die beide zur Schwarz-Gruppe gehören, wollen auch den Kunden mit weniger Geld ermöglichen, sich nachhaltig zu ernähren. Dies sollte keine Frage des Geldes sein. So kann jeder seinen Teil zum Klimaschutz beitragen. Für die Senkung der Preise gibt es einen weiteren Grund, der greifbarer scheint: Laut dem Unternehmen sind die Preise für die Rohstoffe gesunken. Dies soll an die Kunden weitergegeben werden.

Experten gehen davon aus, dass die anderen Discounter bald nachziehen. Bislang war der Supermarkt Aldi in den Preissenkungen immer federführend. Wurde hier ein Produkt im Preis gesenkt, zogen die anderen Supermärkte zeitnah nach. So haben die Menschen bald wieder mehr Geld zur Verfügung.