Bargeld abheben bei der Sparkasse bald nicht mehr möglich

Person am Geld abheben am Bankautomaten
Symbolbild ©istockphoto/Dmitrii Mikitiuk

Die Sparkasse hat neue Pläne. In diesen ist Bargeld abheben nicht mehr vorgesehen. Doch was bedeutet das für die Verbraucher?

Die Sparkasse stellt ihre neuen Pläne vor. Dabei spielen digitale Bezahlmethoden eine große Rolle. Und dies hat Auswirkungen auf das Bargeld. Insbesondere an den Schaltern. Die Sparkassen äußern sich nun dazu.

Bargeldloses Bezahlen wird immer beliebter

Bargeld ist für viele Deutsche immer noch wichtig. Doch auch bargeldloses Bezahlen ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Dabei hat die Corona-Pandemie einen gravierenden Anteil geleistet.

Die Sparkassen beobachten eine zunehmende Digitalisierung. Doch gilt sowohl für Bankgeschäfte, also auch für die Abhebung von Bargeld.

Lesen Sie auch
Antrag stellen bei Anspruch: Millionen Bürger bekommen mehr Geld

Denn mittlerweile kann auch mit dem Handy anstatt der EC-Karte Geld abgehoben werden. Zumindest an einen Sparkassen-Geldautomaten.

Daher stellt sich eine ganz allgemeine Frage. Steht das Bargeld jetzt vor dem Aus. Und ist die Abhebung am Schalter bald nicht mehr möglich?

Sparkassen äußern sich zu wichtigen Fragen bezüglich Bargeld

Die Deutsche Bank ließ es bereits durchblicken. In vielen Filialen soll langfristig kein Bargeld mehr ausgegeben werden. Diesen Service bietet die Deutsche Bank nur noch in einigen großen Zentren an. Und natürlich am Bankautomaten.

Die Sparkassen in Köln und Hamburg haben ebenfalls Stellung bezogen. Sie möchten sich der Strategie der Deutschen Bank nicht anschließen.

Lesen Sie auch
Sparen: Gar nicht heizen im Winter - Strafen drohen vom Vermieter

„In allen 116 Filialen haben Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, über die Kasse Geld abzuheben.“ So lauten die Äußerung aus Köln. Die Sparkasse aus Hamburg schließt sich dem an. Auch dort soll das Angebot nicht eingeschränkt werden.

Das fragen sich derzeit auch viele Kundinnen und Kunden der Sparkassen in Deutschland. Um diese Frage zu beantworten, hat sich das Handelsblatt direkt bei den Sparkassen erkundigt. Die Auskunft, die sie dabei erhielten, dürfte Gegner digitaler Bezahlmethoden beruhigen. Vorab: es geht um Auszahlungen am Schalter – Bankautomaten stehen ohnehin nicht zur Disposition.

Auch die Kundinnen und Kunden in Niedersachsen können beruhigt sein. Die Bankfilialen dort werden ebenfalls keinen komplett gegensätzlichen Kurs einschlagen.

Lesen Sie auch
Neue Regeln: Drastische Änderung bei der Post seit Oktober

Bei den Sparkassen ist Bargeld weiterhin erhältlich

Sowohl am Schalter, als auch am Bankautomaten. Das Bargeld steht bei den Sparkassen somit keineswegs vor dem Aus.

Trotzdem gibt es einen Trend. Denn der klassische Bankschalter wird immer seltener zum Abheben von Bargeld aufgesucht. Denn der Bankautomat ist einfach der schnellere Weg.