Billig-Wende: Kaufland reduziert 700 Produkte in allen Filialen

Kassenbon wird in der Hand gehalten.
Symbolbild © istockphoto/industryview

Verbraucher sollten jetzt aufhorchen, denn Kaufland reduziert 700 Produkte in allen Filialen.

In den Zeiten des Ukraine-Krieges und der anhaltenden Inflation klettern die Preise in den Supermärkten sonst stets nach oben. Verbraucher und Kunden müssen viel zu häufig tief in die Tasche greifen. Umso überraschender ist nun die Nachricht, dass Kaufland 700 Produkte in allen Filialen reduziert.

Sonderangebote und Rabatte im Discounter

Immer wieder locken die Discounter und die Supermärkte mit Sonderangeboten und Rabatten, um Kunden an sich zu binden. Doch ganz besonders in den vergangenen Monaten wurden die Verbraucher aufgrund der anhaltenden Inflation beim Gang in den Supermarkt öfters unangenehm überrascht. Die Preise für bestimmte Lebensmittel sind mittlerweile in unaussprechliche Höhen gestiegen. Aus diesem Grund ist es jetzt umso erfreulicher, dass Kaufland 700 Produkte in allen Filialen reduziert.

Wie Medien derzeit berichten, schlagen sowohl Lidl als auch Kaufland eine neue Richtung ein. So hat Kaufland 700 Produkte in allen Filialen reduziert. Bereits seit Beginn des Jahres 2023 senkt die Supermarktkette ganz besonders Produkte ihrer Eigenmarke dauerhaft im Preis. Unter anderem gehören dazu Produkte des alltäglichen Lebens wie Butter oder Speiseöl. Bei Letzterem wurde der Literpreis jetzt jeweils von 2,69 Euro auf 1,99 Euro gesenkt. Und auch Käse ist jetzt günstiger. So kostet eine 400-Gramm-Packung mit Gouda-Scheiben nicht mehr 3,49 Euro, sondern nur noch 2,99 Euro.

Lesen Sie auch
Antrag jetzt möglich: Millionen Haushalte erhalten bald 200 Euro

Dauerhafte Preissenkungen

Auch bei dem Discounter Lidl gibt es inzwischen mehrere Produkte, die dauerhaft im Preis gesenkt wurden. So wurde ähnlich wie bei Kaufland auch die Butter der Eigenmarke von 1,99 Euro auf 1,59 Euro herabgesenkt. Und auch Käse ist nun deutlich günstiger erhältlich.

Auf die Nachfrage von den Medien, warum so viel Produkte jetzt plötzlich günstiger werden, äußerte sich die Pressesprecherin von Lidl, Gloria Funke. Sie erklärt, dass hohe Mengen in der Abnahme, aber auch eine langsame Entspannung zumindest einzelner Märkte, von denen die Rohstoffe bezogen würden, zu den günstigeren Preisen führen würden. Dies sind endlich einmal gute Nachrichten für die Verbraucher.