Diese Lebensmittel niemals auf Grill legen – „Auch Leberkäse dabei“

Auf einem Tisch auf dem Balkon steht ein Tischgrill, auf dem sich Fleisch und Grillkäse befinden. Dahinter stehen Ketchup und Grillsaucen. Eine Frau sitzt am Tisch und hat vor sich zwei Teller mit Essen und eine Getränke-Dose stehen.
Symbolbild © imago/Martin Wagner

Laut Experten sollte man diese Lebensmittel niemals auf den Grill legen. Dazu zählt auch der beliebte Leberkäse. Wieso man dies nicht tun sollte, erklären wir euch hier.

Bestimmte Lebensmittel sollte man niemals auf den Grill legen. Experten raten dringend davon ab. Auch der beliebte Leberkäse gehört nicht über die Flammen. Wieso man das also unterlassen sollte und welche weiteren Lebensmittel auch nichts auf dem Grill zu suchen haben, erklären wir in diesem Artikel.

Grillen, was das Herz begehrt

Supermärkte und Discounter bieten heutzutage alles an Lebensmitteln und Zubehör, das man fürs Grillen braucht. Dabei gibt es hier nicht nur eine große Auswahl an Fleisch und Würstchen. Auch Vegetarier und Veganer kommen beim Grillen voll auf ihre Kosten. Es gibt immer mehr Rezepte für Gemüse und vegane Produkte, die man auf einer Grillparty mit Hochgenuß verzehren kann. Und wenn das Grillgut einmal nicht ausreicht, dann schaut man eben in den Kühlschrank und bedient sich dort. Oder doch nicht?

Lesen Sie auch
Europa-Park eröffnet Attraktion – "Besucher sind enttäuscht"

Experten raten davon ab

Doch laut Expertenmeinung gehören nicht alle Lebensmittel auf den Grill. Tut man dies dennoch, kann dies ernste gesundheitliche Konsequenzen haben bis hin zu Krebs. Denn wie Wissenschaftler nachgewiesen haben, können bestimmte Nahrungsmittel unter starkem Erhitzen sogenannte Nitrosamine bilden. Diese Stoffe können krebserregend sein. Außerdem soll es auch schon in geringer Menge zur Schädigung des Erbguts kommen. Nitrosamine sind chemische Verbindungen, die bei der Zubereitung und Verarbeitung von Nahrungsmitteln entstehen. Beim Erhitzen, zum Beispiel beim Grillen, wird die chemische Reaktion ausgelöst.

Deshalb gehören insbesondere Wurstwaren und gepökeltes Fleisch nicht auf den Grill. In Bockwurst, Jagdwurst, Kasseler, Leberkäse, Salami, Speck und Wiener Würstchen haben Wissenschaftler Nitrosamine nachweisen können. Zwar raten Experten generell vom Verzehr gepökelter Lebensmittel ab. Doch werden diese erhitzt, ist dies noch einmal deutlich gesundheitsschädlicher. Der Gesundheit zuliebe sollte man daher nur Lebensmittel auf dem Grill zubereiten, die auch dafür gedacht sind. So steht dem Grillgenuss nichts mehr im Wege.