Dunkle Wolken bei Edeka: Fast 500 Produkte fliegen aus den Filialen

Der Eingangsbereich von einem Edeka Supermarkt
Symbolbild © istockphoto/AdrianHancu

Edeka zieht endgültig den Schlussstrich. Fast 500 Produkte sollen insgesamt aus dem Sortiment gestrichen und ersetzt werden. Für viele Kunden ein Schock. 

Zwischen Edeka und einem namenhaften und sehr bekannten Hersteller kommt es zu einem Konflikt. Als Konsequenz streicht die Supermarktkette knapp 500 Produkte aus dem Sortiment und ersetzt es durch andere Marken.

Harte Maßnahme

Edeka und ein großer Markenhersteller wurden sich nach einem Konditionskonflikt nicht einig. Als harte Maßnahme streicht Edeka die Produkte des Unternehmens aus seinem Sortiment. Bei den Marken handelt es sich um sehr beliebte und namenhafte Produkte.

Bisher machten diese Produkte ein Umsatzvolumen von 300 Millionen Euro aus. Der Hersteller forderte in dem Streit eine Preiserhöhung von dem Nahrungsmittelkonzern. Dies wollte der Supermarktriese nicht hinnehmen und ersetzt kurzerhand die Produkte durch andere Marken.

Schokoriegel, Tierfutter, Nudeln und Reis

Die Marken Whiskas (Tierfutter), Snickers, Twix, Mars, M&M’s (Schokoladenprodukte), Uncle Ben’s (Reis), Mirácoli (Nudeln) werden fortan nicht mehr bei Edeka geführt. Sie werden durch andere Hersteller und Eigenmarken ersetzt.

Lesen Sie auch
Familien jubeln: Neue Auszahlungstermine für den Juli stehen fest

Insgesamt 450 Produkte werden dabei nicht mehr in dem Supermarkt zu finden sein. Zum Ärger vieler Kunden, schließlich erfreuen sich die Marken bei diesen einer großen Beliebtheit. Der Konflikt zieht sich bereits über ein halbes Jahr. Eine Lösung haben die beiden Parteien Edeka und das US-amerikanische Unternehmen Mars Incorporated dabei nicht finden können.

Ersatzprodukte

Der Nahrungsmittelkonzern Mars Incorporated möchte nach langen Verhandlungen von seiner Preiserhöhung nicht abweichen. Damit sucht Edeka nach Ersatz für die nun fehlenden Produkte. Die Nudelmarke Mirácoli wird beispielsweise durch Delverde ersetzt. Die Schnellreismarke Uncle Ben’s wird mit Reis-Fit ersetzt. Ob das die Kunden zufriedenstellt, bleibt abzuwarten.

Die Preiserhöhung seitens des US-amerikanischen Unternehmens sollte über 10% betragen. Zuviel für Edeka. Ein Schlussstrich scheint unumgänglich. Die Mars Incorporated nimmt dabei sinkende Marktanteile in Kauf, die als Konsequenz der Maßnahme folgen. Für viele Kunden ein Schock, denn die US-amerikanischen Produkte sind hierzulande sehr beliebt und werden oft eingekauft.