Echtes Wundermittel: Viele Haushalte nutzen Milch im Garten

Eine Person mit braunen Stiefeln steht neben einem silbernen Eimer. Der Eimer steht auf einer Wiese und in dem Eimer ist Milch.
Symbolbild © imago/ imagebroker

Viele Haushalte in Deutschland haben damit begonnen, Milch im Garten zu verwenden. Als kostengünstiger und effektiver Dünger stärkt sie die Pflanzen und fördert ihr Wachstum.

Um im Garten schöne Blumen und eine reichhaltige Ernte zu erzielen, muss man nicht viel Geld ausgeben. Viele Haushalte in Deutschland haben damit begonnen, einfache Milch für ihren Garten zu verwenden. Dieses Hausmittel scheint eine starke Wirkung zu haben.

Milch als kostengünstiger und effektiver Dünger

Es mag vielleicht etwas eigenartig klingen, aber viele Hobbygärtner setzen bereits auf ungewöhnliche Dünger wie Kaffee und zerkleinerte Eierschalen. Jetzt gesellt sich auch Milch zu den Lieblingen vieler Pflanzenliebhaber. Seit Generationen wissen wir um die nahrhaften Eigenschaften von Milch, besonders um das wachstumsfördernde Calcium und die wichtigen Aminosäuren. Pflanzen wie Rosen, Tomaten und Farngewächse können von einer Düngung mit Milch profitieren. Die Wurzeln dieser Pflanzen nehmen die wertvollen Nährstoffe auf, wie Experten erklären. Selbst saure Milch, die im Kühlschrank steht, lässt sich noch nutzen und ist für die Pflanzen genauso effektiv.

Lesen Sie auch
Banken in Deutschland stellen plötzlich beliebten Bezahldienst ein

Die Anwendung ist ganz einfach: Man verdünnt einen Liter frische Milch mit acht Litern Wasser. Dabei ist zu beachten, dass Frischmilch sich dafür besser eignet, da H-Milch aufgrund der Erhitzung nicht mehr die förderlichen Mikroorganismen enthält.

Hobbygärtner nutzen Milch gegen Krankheiten von Pflanzen

Aber die Milch hat im Garten noch weitere Vorzüge zu bieten. Neben ihrer Rolle als Düngemittel fungiert sie auch als natürlicher Schutz gegen Mehltau. Selbst die lästige Kräuselkrankheit bei Pfirsich- und Nektarinenbäumen lässt sich mit einer Mischung aus Milch und Wasser bekämpfen. Die unkomplizierte Anwendung macht Milch zu einem vielseitigen Nährmittel: Man verdünnt die Reste einer Milchpackung mit Wasser, füllt sie in eine Sprühflasche und verteilt sie gleichmäßig auf den betroffenen Pflanzen. Bei regelmäßiger Anwendung versprechen die Pflanzen ein üppiges Wachstum und eine gesunde Entwicklung. In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Kostenbewusstsein immer wichtiger werden, erweist sich Milch als unerwarteter Helfer für jeden Hobbygärtner.