Experten warnen vor Kaffee am Morgen – „Nicht auf leeren Magen“

Frühstück mit Kaffee und Croisants.
Symbolbild © istockphoto/amenic181

Kaffee in Maßen gilt als gesund: Doch trinkt man das beliebte Heißgetränk zur falschen Uhrzeit, kann das gesundheitliche Folgen haben.

Für viele ist es ein Muss als Start in den Tag: der Kaffee. Auch im Laufe des Tages bleibt das beliebteste Getränk der Deutschen ein treuer Begleiter, sodass die Deutschen im Durchschnitt auf drei getrunkene Tassen pro Tag kommen.

Vor der ersten Tasse Kaffee sollte man frühstücken

Doch von der morgendlichen Tasse, raten Ernährungsberater in gewisser Weise nun ab: Denn der gewünschte Wach-Effekt, den man sich durch den Kaffee morgens erhofft, tritt nur unter bestimmten Voraussetzungen ein.

Das Stresshormon Cortisol bereitet unseren Körper auf das Aufwachen vor und kurbelt den Stoffwechsel an. Trinkt man dann direkt nach dem Aufstehen die erste Tasse Kaffee, hat diese eigentlich keinerlei Wirkung.

Damit das Koffein im Kaffee, also nach dem Aufstehen auch eine Wirkung haben soll, sollte man auf die erste Tasse bis zum oder nach dem Frühstück warten, um den Kreislauf auch wirklich weiter anzukurbeln.

Kaffee am Morgen kann zu Übelkeit führen

Auch steigt durch eine Tasse Kaffee als erste Nahrung am Morgen der Blutzuckerspiegel um bis zu 50 Prozent. Dies kann zu Magenschmerzen und Übelkeit führen. Auch begünstigt ein zu hoher Blutzuckerspiegel eine Diabetes-Erkrankung.

Lesen Sie auch
Anstürme: Zwei Kult-Möbelstücke kommen in IKEA-Filialen zurück

Doch nicht nur die Wirkung des Kaffees wird durch eine zu frühe Einnahme negativ beeinflusst: Im schlimmsten Fall kann die frühe Tasse am Morgen auch zu einer Gewichtszunahme führen.

Der hohe Cortisol Wert kann zu Gewichtszunahme führen

Der Cortisol Gehalt im Körper ist früh durch das Aufstehen am höchsten. Führt man dann dem Körper noch einen koffeinhaltigen Kaffee hinzu, steigt der Wert des Stresshormons über den Normalwert. Dadurch wird der Hormonhaushalt durcheinandergebracht.

Hält der zu hohe Wert des Stresshormons längerfristig an, kann er zu erhöhtem Blutdruck und einer Gewichtszunahme führen.

Dennoch gilt Kaffee allgemein als gesund

Kaffee gilt dennoch in Maßen als gesund. Trinkt man den Kaffee zur richtigen Zeit, hat er sogar den umgekehrten Effekt und kann bei der Gewichtsabnahme helfen. Am besten trinkt man ihn natürlich schwarz, durch zugefügte Milch geht der Abnehmeffekt, wenn gewünscht, verloren.