Geld sparen: Ersten deutschen Haushalte putzen mit Ketchup

Jemand kauft Ketchup ein.
Symbolbild © istockphoto/sergeyryzhov

Viele Lifehacks beschäftigen sich mit alternativen Putzmitteln. Tatsächlich soll man Geld sparen können, indem man mit der Tomatensoße anders verwendet, als bisher. Jetzt sollen tatsächlich die ersten deutschen Haushalte mit Ketchup putzen.

Im Internet gibt es die verrücktesten Putz-Alternativen. Jetzt sollen die ersten deutschen Haushalte Ketchup zum Putzen verwenden, anstatt die Sauce auf Pommes, Bratwürstchen oder Burger zu geben.

Das soll Ketchup können

Schon von Kindesbeinen an kennt man Ketchup als leckere Sauce oder als passenden Dip zu vielerlei verschiedene Gerichten. Allerdings kursieren jetzt im Netz Lifehacks, die behaupten, dass man mit der roten Sauce so einiges im Haushalt erledigen kann. So soll für nur wenig Geld, Ketchup als echtes Wundermittel gelten.

In verschiedenen Berichten oder Videos wird Ketchup als Problemlöser und Allrounder im Haushalt bezeichnet. So soll man beispielsweise eine schwarz braune Ablagerung am Kochtopfboden mit Ketchup entfernen können. Laut Trick soll es ausreichend etwas Ketchup am Topfboden zu verteilen, einwirken zu lassen und anschließend einfach auszuwischen. Schon soll der Topf wieder glänzen.

Allrounder Ketchup im Haushalt

Ketchup dient nicht nur zum Würzen von Gerichten, sondern soll sogar Flugrost entfernen oder schmutzigen Schmuck reinigen und zum Glänzen bringen können. Um Rost mit Ketchup zu entfernen, muss die Stelle einfach mit der Sauce eingerieben werden. Mindestens 10 Minuten sollte der Ketchup nun auf der Stelle einwirken. Anschließend abwischen und abspülen und schon soll der Rost, wie etwa auf Besteck verschwunden sein.

Lesen Sie auch
"Nicht herausreißen": Erste Gärtner nutzen einfach Unkraut weiter

Außerdem soll der Ketchup auch ein echter Beauty-Geheimtipp sein. Angeblich soll die rote Sauce helfen, die Haarfarbe zu retten. Wer braune oder blondierte Haare hat und zu einem Grünstich neigt, der soll mit einer Ketchupkur die Haare retten können. Der Ketchup sollte dabei 30 Minuten einwirken und anschließend ordentlich ausgespült werden.

Günstiger als Putzmittel?

Für spezielle Dinge, wie beispielsweise Rostentfernen, kann Ketchup eine gute und vor allem günstige Alternative zu speziellen Reinigungsmitteln darstellen. Allerdings sollte man von Ketchup auch keine Wunder erwarten, so Experten, denn wenn traditionelle Putzmittel versagen, kann auch Ketchup meist nicht die Lösung bringen.

Ob man nun tatsächlich mit der roten Sauce lieber putzt, anstatt sie zu essen, bleibt am Ende jedem selbst überlassen. Einen Putz-Versuch ist es allemal wert.