Geld sparen: Nudeln in nur einer Minute kochen – fertig

Nudeln kochen im Topf
Nudeln sind sehr beliebt in Deutschland. Symbolbild © istockphoto/Nopadol Uengbunchoo

Mit diesem Trick vom Profi kann jeder Geld sparen. So werden Nudeln in nur einer Minute fertig gekocht.

Nudeln kochen auf besonders sparsame und effiziente Weise. Mit diesem Trick gelingt die Pasta in nur einer Minute.

Geld sparen beim Nudelnkochen

Pasta zählt in Deutschland zu einem alltäglichen Lebensmittel. Derzeit werden die Verbraucher dazu aufgefordert, mehr Energie zu sparen. Strom ist ohnehin sehr teuer geworden. Gut, dass es da gleich zwei Tipps gibt, wie Nudeln schnell gekocht werden können.

Je weniger Strom man derzeit verbraucht, desto mehr Geld kann man sparen. Denn gerade jetzt wird einem bewusst, wie eng beides zusammenhängt. Wer ein paar Tricks und Kniffe kennt, kann sich durch das Sparen sogar den Alltag erleichtern.

Ziehen lassen gilt als Geheimtipp

Wer weiß, dass er morgen Nudeln kochen möchte, der kann am Vortag schon „vorarbeiten“ und dadurch viel Geld und Energie einsparen. Die Nudeln einfach, am besten über Nacht, in einen Topf mit gesalzenem Wasser legen.

Lesen Sie auch
Ahnungslos: 15.000 Euro Strafe für ein Foto auf diesen Feldern

Am nächsten Tag müssen die Nudeln dann einfach nur noch aufgekocht werden. Das kann viel Geld und Energiesparen, allerdings sehen die Nudeln bei dieser Methode anders aus. Und: Die Konsistenz verändert sich ebenfalls.

Mit Restwärme kochen

Hierfür wird das Kochwasser für die Nudeln mit dem Wasserkocher erhitzt. Das Wasser kommt in den Topf, etwas Salz dazu und die zu kochende Pasta. Gut umrühren, den Deckel drauf, kurz aufkochen und warten.

Während der Wartezeit wird die Herdplatte ausgeschaltet. So garen die Nudeln in bis zu 20 Minuten nur durch die übrige Wärme durch. Alternativ kann man, wenn man die Platte für die Zubereitung eines weiteren Gerichts benötigt, einfach diese Restwärme nutzen.