Hamster-Anstürme: Drastische Preiserhöhung für Zigaretten kommt

Zigaretten in einem Duty-Free Shop.
Symbolbild © imago/Geisser

Wer gern mal die ein oder andere Zigarette raucht, sollte jetzt besser aufpassen. Denn nun kommen drastische Preiserhöhungen für Zigaretten. Die Discounter und Kioske rechnen mit Hamster-Anstürmen.

Bereits seit einigen Jahren klettern die Preise für Zigaretten immer weiter in die Höhe. Einige Raucher sind inzwischen sogar dazu übergegangen, lieber selbst zu drehen. Und tatsächlich kann das durchaus ratsam sein. Denn offenbar gibt es jetzt neue Preiserhöhungen für den geliebten Glimmstängel. Und diese haben es in sich.

Hier sollte man jetzt aufpassen

Wer in diesem Jahr vorhat, nach Österreich zu reisen, und auch noch Raucher ist, kann sich auf etwas gefasst machen. Denn die Zigaretten sind hier mittlerweile exorbitant teuer. So kosten Zigaretten der Marke Camel und Beson & Hedges nun etwa 20 Cent mehr als zuvor. Doch damit nicht genug. Auch die amerikanische Marke Philip Morris erhöht die Preise. Damit sind auch Chesterfield, L&M, Philip Morris und die beliebte Marke Marlboro jetzt um ganze 20 Cent pro Packung teurer.  Grund dafür ist die neue Tabaksteuer in Österreich. Diese hat man jetzt erhöht, wodurch die Verkaufspreise für Zigarettenschachteln weiter nach oben klettern.

Lesen Sie auch
E-Bike Hersteller ist insolvent – "günstige Preise winken"

Auf den ersten Blick wirken 20 Cent mehr für eine Packung nicht viel. Doch vor dem Hintergrund, dass viele Zigaretten nun bereits 6,50 Euro pro Packung kosten, ist das eine ganze Stange Geld. Wer täglich eine Packung raucht, bezahlt im Jahr etwas mehr als 2.300 Euro für den Rauchspaß.

Nachbarland ist viel günstiger

Dennoch: Im direkten Vergleich zu Deutschland sind die Zigaretten in unserem Nachbarland immer noch erstaunlich günstig. In der Bundesrepublik bekommt man die meisten Marken mittlerweile nicht mehr für unter 8 Euro. Und das ist noch längst nicht das Ende der Fahnenstange. In den kommenden Jahren plant man, das Rauchen noch teurer zu machen. Erreichen will man das durch die Erhöhung von Steuern. Vor diesem Hintergrund ist es wohl ganz besonders für Raucher, die direkt an der Grenze leben, ratsam, nach Österreich zu pendeln und sich hier mit Zigaretten einzudecken.