Im Sortiment: Beliebtes Fleisch bei Edeka mit Bakterien verseucht

Rückruf bei Wurst.
Symbolbild

Erneut gibt es einen Rückruf bei einem Supermarkt-Riesen. Der Lebensmittelmarkt Edeka warnt davor, dass manche Fleischsorten in seinem Sortiment von Bakterien verseucht sein könnten.

Erneut beschäftigt ein Supermarkt-Rückruf die Verbraucher und den Lebensmittelhandel. Die Edeka-Zentrale in Hamburg hat diese Woche das Produkt „Genussmomente Vitello Tonnato“ von Piatti Freschi Italia zurückgerufen. Der Grund: Verdacht auf krankheitserregende Bakterien im Fleisch, das in den Edeka-Märkten verkauft wird.

Eigentlich Gourmet-Fleisch, nun Verdacht auf Listerien

Vitello tonnato ist eine traditionelle Vorspeise aus dem Piemont, Italien. Das Gericht besteht aus dünn geschnittenem Kalbfleisch, das in einer Gemüsebrühe und Weißwein gekocht und anschließend mit einer Thunfischsauce überzogen wird. Bei Feinschmeckern ist dieses in den Edeka-Filialen erhältliche Fleisch äußerst beliebt, doch nun wurde der Artikel zurückgerufen.

Dabei geht es im Speziellen um die Packungen des Produkts „Genussmomente Vitello Tonnato“ von Piatti Freschi Italia mit 150 Gramm Inhalt und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 1. Juli 2023. Der Artikel wird deutschlandweit bei Edeka, Kaufland und Marktkauf verkauft. Nun besteht dringender Verdacht auf gefährliche Listerien-Bakterien in dem Fleisch, die bei Verzehr zu ernsthaften Magen- und Darmerkrankungen führen können.

Lesen Sie auch
Beißen zu: Fliegende Zecken belagern Gärten – "Sind im Anflug"

Edeka warnt vor Fleisch-Verzehr mit gefährlichen Bakterien

Nachdem man bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle Bakterien im Fleisch vorgefunden habe, könne eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden, so Edeka. So wird auch bei bereits gekaufter Ware vom Verzehr dringend abgeraten. Kunden können selbstverständlich wie bei jedem Rückruf das Produkt ohne Vorlage des Kassenbons im Geschäft zurückgeben. Der Kaufpreis erstattet Edeka dabei komplett.

Deshalb sind Listerien im Fleisch so gefährlich

Der Verzehr von Listeria monocytogenes kann zu unangenehmen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Das Besorgniserregende ist, dass die Inkubationszeit dieser Bakterien manchmal mehr als drei Wochen beträgt, wodurch die Symptome erst Wochen nach dem Verzehr und der Infektion auftreten können.

Besonders gefährdet sind Schwangere, ältere Personen und Kinder. Im schlimmsten Fall können Listerien Blutvergiftungen oder Hirnhautentzündungen verursachen. Deshalb reagierte Edeka auch so schnell auf den Verdacht von Bakterien im Fleisch und ordnete sofort einen Rückruf in sämtlichen Filialen an.