Im Sortiment: Erste deutsche Metzgerei bietet jetzt Nutria-Salami an

Nutrias am See
Symbolbild © istockphoto/Tylinek

Eine deutsche Metzgerei hat jetzt eine ganz spezielle Salami im Sortiment. Diese wird aus Nutriafleisch gemacht. Damit ist sie die erste auf dem deutschen Markt.

Die Metzgerei Bickert liegt in Essen, und sie verkauft auch welches. Rind, Schwein, und Hähnchen lassen die Herzen von Fleisch-Fans höher schlagen. Aber neben den Klassikern haben sie hier auch echte Exoten im Sortiment. Das Neueste: die Nutria-Salami.

Die Nutria-Salami wird, wie der Name schon sagt, aus dem Fleisch der Nutrias gemacht. Nutrias sind Nagetiere. Sie hören auch auf den Namen „Biberratte.“

Kleine Nutria-Kunde

Früher jagte man die Biberratten, um an ihren Pelz zu kommen. Heute ist man hinter ihnen her, wie es scheint, um an ihr Fleisch zu kommen. Ursprünglich aus Südamerika stammend fühlen sich die Nager inzwischen auch in Deutschland recht wohl. Und sie sind fleißig in Sachen Fortpflanzung: Zwischen 2015 und 2021 hat sich ihr deutscher Bestandteil mehr als verdoppelt. Und ihre Population wächst. Das liegt zum Teil daran, dass sie hierzulande keine natürlichen Feinde haben. Bis jetzt? Bekommt der Homo Sapiens Appetit auf die Nager?

In Essen holt sich die Metzgerei Bickert nun Nutria-Salami ins Sortiment. Aber nicht nur das: Auch Nutria-Ragout oder sogar rohes Nutriafleisch wird hier angeboten.

Lesen Sie auch
Spinne breitet sich in Deutschland aus: Haushalte platzieren Gegenstand

Nutria-Salami: Ein voller Erfolg

Und es kommt gut an. Gerade ältere Menschen sollen sich sehr positiv über den Exoten äußern. Geschmacklich wird die Nutria-Salami mit leichter Wildnote auf der Zunge und sehr würzigen Aromen beschrieben. Für einige ist sie sogar noch intensiver im Geschmack als „normale“ Salami. Ob das nur an den Biberratten, oder auch an der Rezeptur des Metzger-Meisters liegt, bleibt offen.

In Deutschland steht die Metzgerei Bickert mit ihrem Angebot noch alleine da. Dabei sieht das Fleisch so aus wie wie jedes andere auch. Wahrscheinlich liegt das an dem hierzulande schlechten Image der Tiere. Viele verbinden mit den Nagern schlechte Erinnerungen bis hin zu Krankheiten. Man verbindet das Tier in unserem Sprachraum, alleine des Namens wegen, viel zu sehr mit Ratten. Dabei sind Nutrias Pflanzenfresser und somit total sauber.

Ein paar Fans konnte die Nutria-Salami schon gewinnen, aber ob es sich hier jemals in die Reihe der Klassiker von Schwein, Huhn und Rind dazugesellen darf, wird die Zukunft zeigen. Die Metzgerei Bickert kennt bis dahin zumindest ihr Alleinstellungsmerkmal.