Kein Fleisch: Weitere vegane Metzgerei in Deutschland eröffnet

Eine Fleischtheke in einer Metzgerei mit einem Schild, das Veganes anbietet.
Symbolbild © imago/ Steinach

Eine weitere vegane Metzgerei hat nun in Deutschland eröffnet, in der es jede Menge vegane Alternativen zu kaufen gibt. Veganer können sich hier auf ein reichhaltiges Angebot freuen.

Jetzt hat eine weitere vegane Metzgerei in Deutschland geöffnet. Hier gibt es für Veganer jede Menge vegane Alternativen zu kaufen. Das Angebot ist breit gefächert und bietet alles, was das Veganer-Herz höher schlagen lässt.

Veganismus ist inzwischen mehr als nur ein Trend

Taten viele Menschen die vegane Lebensweise vor einigen Jahren noch als einen Trend ab, der bald vorüber wird, ist heute klar, dass diese Lebenseinstellung mehr ist als nur eine zeitweilige Modeerscheinung. Der Umwelt- und Tierschutz nehmen zwei immer größere Rollen ein und so verzichten zunehmend mehr Menschen bewusst auf tierische Produkte und ernähren sich vorzugsweise von veganen Alternativen. So hat jüngst die erste vegane Mensa in einer Universität eröffnet.

Eine Umfrage hat gezeigt, dass sich durchaus mehr Leute für vegane Produkte interessieren würden. Doch die pflanzlichen Alternativen kommen gegen ihre tierischen Konkurrenten nicht an. Der Geschmack überzeugt viele nicht, sodass sie lieber zum Original greifen. Außerdem gibt es nicht zu jedem Produkt ein veganes Pendant.

Lesen Sie auch
"Fast geschenkt": Supermärkte geben Waren für wenige Cents ab

Vegane Metzgerei eröffnet in München

Ein Neu-Metzger hat seinen Job in der Finanz-Wirtschaft nun an den Nagel gehängt und sein Hobby zum Beruf gemacht. Er eröffnete in München in der Frauenstraße 11 am Viktualienmarkt seine vegane Metzgerei. Hier will er zu jedem Tierprodukt eine vegane Alternative anbieten und vor allem geschmacklich überzeugen. Dabei will er jedoch laut eigener Aussage auf den erhobenen Zeigefinger verzichten. Schließlich sollen die Kunden bei ihm des Geschmacks wegen einkaufen und nicht wegen einer Moralpredigt.

In seiner veganen Metzgerei bietet Markus Dorsch nicht nur Weißwurst und Lyoner an. Neben Klassikern wie Leberkas-Semmel können Kunden hier auch veganen Schafskäse und Gorgonzola kaufen. Das Feedback sei laut Dorsch bislang durchweg positiv gewesen. Der einzige Mangel sei das Bezahlsystem in seiner Metzgerei. Hier kann man derzeit nur mit Karte zahlen. Ansonsten würden den Kunden seine Produkte schmecken. Diese stellt er auf Basis von Seitan, Soja und Weizen her. Als Proteinquelle verwendet er außerdem Erbsen.