Klatsche: Lieblingsprodukt der Deutschen wird teurer im Supermarkt

Frau einkaufen Supermarkt
Symbolbild © istockphoto/nd3000

Das ist eine echte Preis-Klatsche. Die Inflation scheint kein Ende zu finden. Ein absolutes Lieblingsprodukt der Deutschen soll jetzt deutlich teurer werden. Auf das müssen sich Kunden im Supermarkt bald einstellen.

Die steigenden Preise besonders im Bereich der Lebensmittel machen vielen Verbrauchern schwer zu schaffen. Jetzt soll der Preis von einem absoluten Lieblingsprodukt der Deutschen deutlich steigen. Dieses Lebensmittel soll künftig viel teurer im Supermarkt angeboten werden.

26 Prozent Verteuerung

Die Lebensmittelpreise in Deutschland sind in den vergangenen Monaten stark angestiegen. In einem Bereich soll jetzt ein spezielles Produkt um einiges teurer werden. Dabei handelt es sich um eines der Lieblingsgerichte der Deutschen. Es ist in fast allen Haushalten überaus beliebt. Doch schon bald wird es im Supermarkt deutlich teurer angeboten als bisher.

Experten sprechen schon von einer eigenen Inflation zu diesem Lebensmittel. Zu finden ist es in der Tiefkühlabteilung in den Supermärkten und Discounter und wird gerne gekauft. Jetzt soll eine Preiserhöhung von 26 Prozent im Raum stehen. In den übrigen europäischen Ländern hat sich der Preis um 15,9 Prozent verteuert.

Die Pizzaflation geht um

Die Rede ist von der beliebten Tiefkühlpizza. In Deutschland soll sich der Preis im letzten Jahr stark erhöht haben. Doch es gibt auch Länder, in denen die Preissteigerung von Fertigpizza noch deutlich höher ausfällt. In Ungarn soll sich der Preis dafür innerhalb eines Jahres um 45,8 Prozent erhöht haben, so die europäische Statistikbehörde Eurostat.

Lesen Sie auch
Deutsche Bäckerei-Kette insolvent – "Öffnungszeiten eingeschränkt"

In Litauen müssen die Verbraucher 38,5 Prozent mehr für Fertigpizzen bezahlen. Bulgarien liegt mit 37,2 Prozent Preiserhöhung auf Platz 3. In Italien allerdings verteuerte sich die Fertigpizza um nur 9,6 Prozent. Lediglich Luxemburg konnte mit noch weniger Preiserhöhung punkten. Hier kam es zu einem Preisanstieg von nur 7,2 Prozent.

Die Inflation treibt die Preise hoch

Wie aus den veröffentlichten Zahlen zu lesen ist, hat sich die Inflation in der Eurozone gegenüber dem Vorjahr um 9,2 Prozent erhöht. Damit sind viele Preise enorm gestiegen. Für Lebensmittel, Tabakprodukte und Alkohol sollen sich die Preise dabei sogar um 13,8 Prozent erhöht haben.

Mit einer solch hohen Preissteigerung wird die Fertigpizza bald zu einem teuren Vergnügen. Derzeit kann niemand sagen, wann und ob sich die Preise normalisieren und stabilisieren werden.