Konkurrenz für Lidl und Aldi: Große Discounterkette passt Sortiment an

Supermarkt mit Kunden und Produkten
Symbolbild

Discounter sind bei vielen Verbrauchern beliebt. Denn sie sind günstiger als Supermärkte. Doch jetzt bekommen Aldi und Lidl Konkurrenz.

Die Inflation ist stark gestiegen. Und wird es wohl noch weiter tun. Immer mehr Menschen zieht es zum Discounter. Denn dort kann man Geld sparen. Die Preise sind günstiger als im Supermarkt.

Doch jetzt hat ein Supermarkt eine neue Strategie entwickelt. Mit dieser möchte er den Discountern den Kampf ansagen.

Supermärkte müssen sich an die Inflation anpassen

Discounter führen meist günstige Produkte ihrer Eigenmarken. Markenartikel gibt es nur wenige. Ganz im Gegenteil zum Supermarkt. Dieser führt in der Regel die gängigen Markenprodukte.

Es gibt natürlich auch Eigenmarken zu kaufen. Jedoch in einer kleineren Vielfalt als beim Discounter. Zudem sind die Eigenmarken nicht nur auf die ganz kleinen Preise ausgelegt. Es finden sich auch mittelpreisige Eigenmarken.

Und genau diese Strategie im Bereich der Eigenmarken soll nun geändert werden.

Rewe passt Sortiment an

Der Lebensmittel-Riese Rewe hat ebenfalls Eigenmarken im Programm. Es gibt die günstigen „Ja-Produkte“ und die mittelpreisigen Produkte der Marke „Rewe Beste Wahl“.

Rewe möchte sich jetzt der aktuellen Wirtschaftslage anpassen. Deswegen verändert der Supermarkt sein Sortiment. Zukünftig soll es mehr günstige Produkte der Marke „Ja“ geben. Dafür werden dann weniger Produkte der Marke „Rewe Beste Wahl“ in den Regalen zu finden sein.

Lesen Sie auch
Offiziell: Bestimmte Getränke werden in Supermärkten noch teurer

Mit dieser Strategie will Rewe den Discountern wie Aldi und Lidl Konkurrenz machen. Es sollen mehr Kunden in den Supermarkt gelockt werden.

Der Hintergrund dabei: Gerade die Supermärkte mussten in den letzten Monaten deutliche Umsatzeinbußen einstecken. Verbrauchern müssen durch die Preissteigerungen verstärkt auf ihr Geld achten und greifen eher zu günstigen Produkten.

Deswegen plant Rewe jetzt das Sortiment der Marke „Ja“ auszubauen. Damit soll der Supermarkt auch wieder für Menschen attraktiver werden, die eher günstige Produkte kaufen.

Rewe erhofft sich dadurch wieder Umsatzsteigerungen.

Rewe bietet dann bei gängigen Produkten dasselbe Preisniveau wie Aldi oder Lidl an. Dies hat Vorzüge für die Verbraucher.

Der Wocheneinkauf ist dann nicht mehr teurer als beim Discounter. Kunden haben aber eine größere Auswahl. Denn im Supermarkt gibt es mehr Markenprodukte.

Möchte ein Kunde noch etwas anderes kaufen, muss er nicht extra noch einen Laden anfahren.

Rewe hat die neue Strategie noch nicht vollkommen bestätigt. Sicher ist aber, dass die „Ja“ Produkte aufgestockt werden. Der Supermarkt ist künftig also auf jeden Fall eine Konkurrenz.